| 00.00 Uhr

Dinslaken
Städtischer Blitzer nimmt Raser ins Visier

Dinslaken. Das Tempolimit ist keine unbegründete Schikane, sondern eine anerkannte Maßnahme, um die Straßen sicherer zu machen und die Lärmbelastung zu verringern.

Dennoch werden wenige Verkehrsgebote so häufig missachtet wie die Tempolimits. Aus gutem Grund sieht der Bußgeldkatalog dann auch empfindliche Strafen vor, von der Geldbuße bis zum Führerscheinentzug und den dazugehörigen Punkten in Flensburg. Um den Rasern Einhalt zu gebieten, führt die Stadt Dinslaken tägliche Tempokontrollen an Unfallschwerpunkten im Stadtgebiet durch.

In drei Schichten wird an unterschiedlichen Standorten kontrolliert. Ab dem 8. August steht der städtische Radarwagen in folgenden Straßen: Dorotheenstraße, Eppinkstraße, Goethestraße, Grenzstraße, Heerstraße, Hügelstraße, Katharinenstraße, Kurt-Schumacher-Straße, Luisenstraße, Schlossstraße, Voerder Straße, Wilhelm-Lantermann-Straße und Ziegelstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Städtischer Blitzer nimmt Raser ins Visier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.