| 00.00 Uhr

Dinslaken
Stimmungsvoller Advent an der Burg

Dinslaken: Stimmungsvoller Advent an der Burg
Svenja Krämer (rechts) und Natascha Sadowski von der Wirtschaftsförderung auf der Willi-Dittgen-Steige zum Burginnenhof. In Händen halten sie die Dinslakener Weihnachtskugel, die bei "Advent an der Burg" angeboten wird. FOTO: Heinz Schild
Dinslaken. Im Innenhof des Dinslakener Rathauses veranstaltet die städtische Wirtschaftsförderung vom 15. bis 17. Dezember einen Weihnachtsmarkt. 16 Händler aus Dinslaken und der Region nehmen teil. Es gibt ein Programm für Groß und Klein. Von Heinz Schild

Es soll ein schöner und stimmungsvoller Weihnachtsmarkt werden, der den Besuchern auch Gelegenheit gibt, zur Ruhe zu kommen und sich auf das Fest von Christi Geburt einzustimmen. "Advent an der Burg" heißt es vom 15. bis 17. Dezember. Ein Jahr lang hat das Team der städtischen Wirtschaftsförderung den Weihnachtsmarkt vorbereitet, der am dritten Adventswochenende in der Altstadt stattfindet. "Es wird ein Erfolg, da sind wir uns sicher", ist Svenja Krämer, Leiterin der kommunalen Wirtschaftsförderung, überzeugt.

"Klein, fein, mit hochwertigen Ständen, was aber nicht mit hochpreisig gleichzusetzen ist", so beschreibt Krämer den geplanten Weihnachtsmarkt im historischen Ambiente der Burg. Schon jetzt steht fest, dass es keine einmalige Aktion bleiben soll, an eine Fortführung in der Adventszeit im nächsten Jahr ist gedacht, dann soll der Markt sogar räumlich wachsen und sich in Richtung Altstadt ausdehnen.

Diesmal wird es 16 Aussteller geben, wie Natascha Sadowski von der Wirtschaftsförderung berichtet. Im Burginnenhof werden 13 Holzhütten aufgebaut, zudem nutzen Aussteller vier Garagen der Burg. Der Innenhof wird weihnachtlich dekoriert, 270 Meter Tannengirlanden sollen aufgehängt werden. Vorgesehen ist, den Aufgang zum Innenhof mit Lichterschläuchen zu illuminieren. Zudem sind bereits 50 Nordmanntannen aus dem Sauerland bestellt worden, die ebenfalls für weihnachtliche Atmosphäre sorgen werden. Die teilnehmenden Händler und Gastronomiebetriebe stammen aus Dinslaken und aus der Region. Mit dabei sind Laura Böninger vom Geschäft La Chambre Belle (Neustraße), die skandinavische Dekorationen und schwedische Zimtschnecken anbietet, das Geschäft Jonkmanns (Augustastraße) offeriert mit der Caritas einige Dinslaken-Produkte sowie Geschenkartikel, die graviert werden können. Das Papierwerk aus Hiesfeld hat handgefertigte Papeterie im Angebot, die Kostbar (Duisburger Straße) sorgt für Heißgetränke und süße Snacks. Der Scholtenhof aus Eppinghoven betreibt einen Bio-Imbiss. Mit dabei ist auch das Brauprojekt 777 aus Spellen, das den Besuchern Weihnachtsbier kredenzt. Von weiteren Händlern werden angeboten: Gewürze und damit verfeinerte Heißgetränke, handgefertigte Krabbelschuhe aus Leder, handgeschmiedeter Schmuck, Niederrhein- und Ruhrgebiets-Bücher, in Handarbeit hergestellte Taschen aus Leder und Segeltuch, 3D-Schriftzüge und Geschenkartikel sowie handbedruckte Textilien.

Der Weihnachtsmarkt findet am Freitag, 15. Dezember, von 15 bis 21 Uhr statt. An diesem Tag ist bis 22 Uhr Late Night Shopping in der Innenstadt angesagt. Am Samstag, 16. Dezember, sind die Buden von 11 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag 17. Dezember, von 11 bis 18 Uhr. An allen Tagen gibt es Programm. Geplant sind winterliche Führungen, Lebkuchenhäuschenbasteln für Kinder, Märchenlesungen mit Mitgliedern der Burghofbühne. Die Turmbläser der Musikschule Remberg spielen Weihnachtslieder. Zudem musiziert das Ensemble der Freien Waldorfschule.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Stimmungsvoller Advent an der Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.