| 00.00 Uhr

Dinslaken
Tee-Team legt in der Dinslakener City einen Bilderbuchstart hin

Dinslaken. Christian Dza und Thorsten Schoemann haben an der Neustraße eine TeeGschwendner-Filiale eröffnet. Die Resonanz der Kunden ist überwältigend. Von Hendrik Gaasterland

Einen schöneren Start hätten sich die Geschäftsführer Christian Dza und Thorsten Schoemann überhaupt nicht vorstellen können. Für ihre Franchise-Filiale von TeeGschwender an der Dinslakener Neustraße erhielt das Duo bislang so großen Zuspruch, mit dem nicht zu rechnen war. "Wir sind super aufgenommen worden, werden mit Komplimenten überhäuft. Ein positiveres Echo hätten wir uns nicht wünschen können", sagt Christian Dza.

Der 38-Jährige führt bereits eine TeeGschwendner-Filiale in Moers, sein Kompagnon eine in Duisburg. In beiden Geschäften häuften sich in der Vergangenheit die Anfragen der Kunden aus Dinslaken, wann sie denn endlich einen dritten Laden auch in ihrer Stadt eröffnen würden. "Die Leute haben uns offen darauf angesprochen und wissen lassen, dass in Dinslaken etwas fehlt", sagt Dza, der die Dinslakener Innenstadt bis dato nicht gut gekannt und ihr daher im Frühjahr einen Besuch abgestattet hatte. Erst danach beschäftigte er sich ernsthaft mit einer dritten Filiale: "Wir waren von der Stadt überwältig. Und dann kam der Stein ins Rollen. Es war ein Markttag, die Sonne schien und die Einkaufsstraße war belebt. Dinslaken hinterließ einen Spitzeneindruck und wir waren der Meinung, dass das Projekt hier eine Zukunft hat."

Mitte Dezember wurde aus dem Gedanken und den Wünschen der Kunden Realität: An der Neustraße 56 eröffnete auf 42 Quadratmetern unter der Führung von Dza und Schoemann TeeGschwender. "Mit unserem Vermieter, mit der Lage und den Nachbarn sind wir überglücklich. Und wir sind von den rund 130 Filialen in Deutschland eine der ersten, die den aktuellen Ladenbau und das neueste Konzept von TeeGschwender hat", meint Dza, der in einem vierköpfigen Team über 300 verschiedene Teesorten anbietet und selbstverständlich auch viele Spezialitäten führt. Tee, von dem 100 Gramm 100 Euro kosten, gibt es im Sortiment, Tee aus Bio-Anbau ohnehin: "Tee trinken ist angesagt, weil der Trend zu einer bewussten Ernährung geht. Die Nachfrage nach Bio-Anbau wird immer größer, aber diesbezüglich sind wir sehr gut aufgestellt", berichtet der Teesommelier Dza.

Nach dem erfolgreichen Start wünscht sich Dza für das Jahr 2016, dass sich das Konzept weiter positiv herumspricht und auch die nächsten Ideen bei den Kunden einschlagen werden: "Wir wollen eine Sitzgelegenheit im Laden errichten, und für den Sommer sind auch Sitzplätze draußen angedacht", kündigt der 38-Jährige an. Außerdem startet im Januar das Seminar "Teereise um die Welt", eine Wiederholung der Tee-Olympiade für Vorschulkinder ist auch geplant. "Die Kinder fühlen Tee, schmecken ihn oder sollen hören, ob es sich um einen Früchte- oder Kräutertee handelt. Auch einen Teebeutelweitwurf gibt es. Die Tee-Olympiade ist lustig, für jede weitere Idee sind wir offen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Tee-Team legt in der Dinslakener City einen Bilderbuchstart hin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.