| 00.00 Uhr

Dinslaken
Tour zu den norddeutschen Hansestädten im Juni

Dinslaken. Die Städte der Rheinischen Hanse - Neuss, Wesel, Emmerich am Rhein und Kalkar mit Grieth - bieten in Kooperation mit dem Kalkarer Reisebüro Reise Center Kalkar und dem renommierten Busreiseveranstalter Hafermann Reisen GmbH & Co KG aus Witten eine sechstägige Busreise zu norddeutschen Hansestädten mit dem Besuch des Internationalen Hansetages in Rostock an.

Vom 19. bis zum 24. Juni 2018 führt die sechstägige Fahrt mit Zustiegsmöglichkeiten in Neuss, Wesel, Kalkar und Emmerich in die prachtvolle Hansestadt Lüneburg. Am folgenden Tag wird zunächst Wismar besichtigt bevor in Bad Doberan, der schmucken Nachbarstadt der großen Hansestadt Rostock, für die nächsten Tage Quartier im Hotel Friedrich-Franz-Palais gemacht wird. Nach einem abwechslungsreichen Programm mit mehreren Stadtführungen und Besichtigungen, einem Strandspaziergang in Warnemünde, einer Hafenrundfahrt und den Besuchen des Internationalen Hansetages mit Eröffnungsfeier erfolgt am Samstag die erste Etappe der Rückfahrt. Durch den Klützer Winkel geht es zum Schloss Bothmer, der größten Barockanlage Mecklenburgs. Das Tagesziel ist die "Königin der Hanse": Lübeck. Am Sonntag rundet ein Besuch im neuen Europäischen Hansemuseum in der Lübecker Altstadt diese Hansefahrt ab. Die gesamte Tour wird von einer Hafermann-Reiseleitung begleitet. Der Preis beträgt 656 Euro pro Person im Doppelzimmer. Weitere Informationen und das gesamte Leistungsangebot können bei der Touristik-Information Kalkar erfragt werden. Die Buchungen können direkt beim Reise Center Kalkar am Markt 1 in Kalkar erfolgen. Erleben Sie großartige Hansestädte und die faszinierende Atmosphäre eines Internationalen Hansetages! Die Rheinische Hanse freut sich darauf viele niederrheinische "Hanseaten" in Rostock begrüßen zu dürfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Tour zu den norddeutschen Hansestädten im Juni


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.