| 00.00 Uhr

Dinslaken/Voerde
Treffen im Tannenhäuschen soll boykottiert werden

Dinslaken/Voerde. Appell von Gerd Baßfeld (Die Linke) an die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung der Sparkasse Dinslaken.

Ob nun das Kennenlerntreffen der Mitglieder der Sparkassen-Zweckverbandsversammlungen im noblen Weseler Tannenhäuschen ein gemeinsamer Termin ist oder ob das Weseler Sparkassen-Gremium die Dinslakener Kollegen dazu einlädt, macht für den Dinslakener Vertreter Gerd Baßfeld (Die Linke) keinen Unterschied: "Den Kunden gegenüber ist dieses Signal nicht zu vertreten. Sie haben das Gefühl, alles geht so weiter wie bisher", sagt Gerd Baßfeld.

Bereits bei der letzten Zweckverbandsversammlung in Dinslaken hatte er sich der Kritik von Thomas Koch (Bündnis-Grüne) angeschlossen, der auf die fatale Signalwirkung hingewiesen hatte. Im Anschluss daran sei man eigentlich davon ausgegangen, dass das Treffen im Tannenhäuschen zu den Akten gelegt worden sei. Ob die eine die andere Seite einlade oder andersherum, spiele doch keine Rolle.

"Beide Sparkassen fusionieren zum 1. Januar, die finanziellen Probleme gehören jetzt allen", so Baßfeld. Er will nicht nur das geplante Treffen am kommenden Freitag im Tannenhäuschen boykottieren, sondern fordert auch alle Dinslakener Vertreter dazu auf, dies ebenfalls zu tun. "Das wäre das richtige Zeichen", so Baßfeld. Er appelliert deshalb an die Mitglieder aus Dinslaken, Voerde und Hünxe der Verbandsversammlung, an diesem Treffen geschlossen nicht teilzunehmen.

Offene Türen rennt er damit beispielsweise bei Werner Ellenberger ein. Der Voerder begrüßte die gestrige Äußerung von Bernd Altmeppen. Der Voerder CDU-Chef hatte mitgeteilt, dass er das Treffen im Tannenhäuschen für das falsche Signal halte. Ellenberger erwartet nun mit Spannung, ob auch andere Voerder Politiker dem Treffen fernbleiben wollen. Das sei keine Frage der Höflichkeit gegenüber der Sparkasse Wesel, sondern vielmehr eine Frage, ob man lieber dem einladenden Vorstand oder den Kunden der Sparkasse, denen man diese Einladung kaum vermitteln könne, auf die Füße treten wolle.

(kub)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken/Voerde: Treffen im Tannenhäuschen soll boykottiert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.