| 00.00 Uhr

Dinslaken
Umbau fertig: Die Averbruchschule feiert

Dinslaken. Die Zeit der Bauarbeiten ist an der Averbruchschule vorbei: Gestern wurde die Einweihung des neuen Verwaltungstraktes und des offenen Ganztages gefeiert. Bürgermeister Michael Heidinger und Walburga Wüster, Geschäftsführerin der städtischen Sanierungsgesellschaft Prozent, bedankten sich bei Kindern und Lehrern für die Geduld während der neunmonatigen, nicht immer lärmfreien Sanierungsphase. Die Averbruchschule ist die erste Baustelle im Rahmen des Schulsanierungspakets, die die Prozent GmbH abschließen kann.

Insgesamt werden an den Dinslakener Schulen in den kommenden Jahren 30 Millionen Euro investiert. Aus dem ehemaligen Hausmeistergebäude und zwei Klassenräumen entstanden in der Averbruchschule das Lehrerzimmer, Büros für die Schulleitung, ein Elternsprechzimmer und zwei Gruppenräume. Der offene Ganztag ist in die ehemaligen Räume der Verwaltung gezogen, dort entstanden zwei Gruppenräume, die durch einen großen offenen Bereich verbunden sind.

Anstelle der geplanten Baukosten von einer Million Euro wurden nur 870 .000 Euro für den Umbau benötigt. "Die Averbruchschule hat jetzt tolle Lernbedingungen", stellte Heidinger fest. Die Kinder bedankten sich mit dem Lied der Averbruchschule und Tänzen.

(rme)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Umbau fertig: Die Averbruchschule feiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.