| 13.38 Uhr

Dinslaken
Unkraut, Hecke und Apfelbaum "abgeflammt"

Dinslaken. Statt nur Unkraut mit einem Gasbrenner zu vernichten, hat ein Dinslakener am Samstagvormittag an der Helenenstraße eine Hecke in Brand und einen Apfelbaum gesetzt. 

Als er die unerwünschte Gräser abflammen wollte, standen plötzlich mehrere Meter einer Koniferenhecke in Flammen. Schnell wanderte das Feuer in Richtung Nachbargrundstück und entzündete zum Teil einen Apfelbaum.

Als die alarmierte Feuerwehr Dinslaken eintraf, war das Feuer bereits weitestgehend durch den Verursacher mit einem Gartenschlauch gelöscht worden. Dafür klaffte jedoch ein großes Loch in Hecke. Die Einsatzkräfte löschten noch einmal nach.

Die Feuerwehr Dinslaken empfiehlt, bei diesen trockenen Temperaturen auf das Abflammen von Unkraut weitestgehend zu verzichten. Die Gräser und Sträucher sind zur Zeit relativ trocken, so dass meist schon ein Funke ausreicht, um einen Brand entstehen zu lassen.

(irz)