| 00.00 Uhr

Dinslaken
Unternehmer zu Gast im Berufskolleg Dinslaken

Dinslaken. Am morgigen Donnerstag gibt es eine Infoveranstaltung zur bundesweiten Gründerwoche.

Das Wirtschaftsgymnasium des Berufskollegs Dinslaken beteiligt sich zum vierten Mal als Partner der bundesweiten Gründerwoche mit einer kostenfreien Informationsveranstaltung. Am morgigen Donnerstag, 19. November, werden ab 9.50 Uhr eine Unternehmerin und zwei Unternehmer der Region ihre Unternehmungen und Teile ihrer Business-Pläne im Forum des Schulstandorts Wiesenstraße den Jugendlichen vorstellen und erläutern. Referieren werden: Markus Mühlbacher von der Volksbank Dinslaken, er berichtet über seine Tätigkeit als Geschäftskundenberater, der Existenzgründer unterstützt.

Stefanie Schneider, Immobilienfachwirtin aus Friedrichsfeld in der Nachbarstadt Voerde, berichtet über ihren Ausbildungsweg, ihre langjährige Tätigkeit in einem Dinslakener Unternehmen und den Einstieg in die selbstständige berufliche Tätigkeit im Bereich von Immobilien.

Oliver Veith ist Partner der Wirtschaftskanzlei Veith-Duis in Dinslaken-Eppinghoven. Er stellt die Tätigkeit eines selbstständigen Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters vor. Andreas Eickhoff ist Vorstandsmitglied der Dinslakener Werbegemeinschaft und mit einigen Unternehmen und Projekten in Dinslaken aktiv.

Bei dieser Veranstaltung geht es vor allem darum, junge Menschen für das Thema "Existenzgründung" zu begeistern. Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte, Auszubildende, aber auch die Lehrkräfte anderer Schulen und sonstige Interessierte sind eingeladen, diese Informationsmöglichkeit zu nutzen.

Diese geplante Veranstaltung beginnt um 9.50 Uhr und findet im Forum am Schulstandort Wiesenstraße statt.

Weitere Informationen im Internet unter: http://www.gruenderwoche.de/ueber/index.php

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Unternehmer zu Gast im Berufskolleg Dinslaken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.