| 00.00 Uhr

Voerde
Voerder Gymnasiasten präsentieren Hausarbeiten

Voerde. Seit nunmehr 16 Jahren gehört die Facharbeit zu den Leistungen, die Oberstufenschüler in Nordrhein-Westfalen auf ihrem Weg zum Abitur erbringen müssen. Auf acht bis zwölf Seiten entwickeln die angehenden Abiturienten in einer wissenschaftlichen Arbeit einen eigenständigen Lösungsansatz zu einer bestimmten Fragestellung.

Diese Aufgabe müssen folglich auch die Schüler des Gymnasiums Voerde bearbeiten. Und in jedem Jahr leisten einige von ihnen dabei Herausragendes. Diese Facharbeiten wurden von den jeweiligen Verfassern nun mit einem Vortrag vor Publikum näher erläutert und vorgestellt. Der Einladung folgten viele interessierte, aber auch viele Lehrer und Eltern.

Für das Fach Pädagogik stellte Marlena Arndt ihre Facharbeit zum Thema "Die Bedeutung des Spiels für die kognitive Entwicklung von Kindern unter besonderer Berücksichtigung moderner Lebenswelten" vor. Almuth Hoffmann sprach über "The Brexit - reasons and consequences for Germany and Great Britain" (dt. "Der Brexit - Gründe und Konsequenzen für Deutschland und Großbritannien") - ihren Vortrag hielt sie natürlich in englischer Sprache.

Sehr kurzweilig beantwortete Jan Krüßmann die Frage "Inwiefern unterschied sich die Instrumentalisierung der graeco-römischen Mythologie zur Durchsetzung machtpolitischer Interessen unter Caesar und Augustus?", die er sich in seiner Facharbeit für das Fach Geschichte gestellt hatte.

Ihre Facharbeit im Fach Pädagogik stellte schließlich Charlotte Schwarzer vor: "Regelschule abschaffen? Chancen und Grenzen der Übertragung von Antipädagogik nach Ekkehard von Braunmühl auf unser Schulsystem am Beispiel der demokratischen Schule". Medina Serifi suchte im Fach Biologie nach einer Antwort auf die Frage: "Leihmutterschaft - Eine Chance für wen?". Und Kaj Väisänen stellte sich im Fach Englisch die Frage: "How did Trump win the presidential election in 2016?"(dt. Wie gewann Trump die Präsidentenwahl im Jahr 2016?").

Alle Schüler, die ihre Facharbeiten bei dieser Veranstaltung näher vorstellten, hatten sich zusätzlich zur Facharbeit noch einmal die Mühe gemacht, ihre Erkenntnisse in einer digitalen Präsentation aufzubereiten und ernteten für ihren Einsatz den großen Applaus des interessierten Publikums.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Voerder Gymnasiasten präsentieren Hausarbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.