| 00.00 Uhr

Voerde
Voerder Heimatforscher Hermann Klein ist gestorben

Voerde. Eine bedeutende Stimme der Voerder Heimatforschung ist für immer verstummt: Hermann Klein starb in der vergangenen Woche im Alter von 80 Jahren. Viele Jahrzehnte lang hatte er sich der Geschichte und den Geschichten seiner Heimat verschrieben und mit seiner Arbeit dazu beigetragen, dass sie nicht in Vergessenheit geraten. Für sein Engagement zeichnete ihn der Verein für Heimatpflege Land Dinslaken im September 2014 in der historischen Schinkelkirche in Götterswickerhamm mit dem Dinslakener Pfennig aus - eine Ehrung, die zuvor in 14 Jahren acht Heimatforschern zuteil geworden war.

Bücher, zahlreiche stadthistorische Aufsätze, die Rettung des Dachreiters von Haus Ahr und der Einsatz zur Rettung der Kirche in Götterswickerhamm gehören zum vielfältigen Engagement Hermann Kleins für seine Heimat. Im Sommer 2015 erhielt er den Voerder Vogel. Den Preis hatte der Heimatverein neu aufgelegt. Hermann Klein war ein bescheidener Mann, der nie in der ersten Reihe stehen wollte, der einfach nur seine Arbeit machte, die er liebte.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Voerder Heimatforscher Hermann Klein ist gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.