| 00.00 Uhr

Voerde
Voerder Seniorentreff wird 15 Jahre alt

Voerde: Voerder Seniorentreff wird 15 Jahre alt
FOTO: Lars Fröhlich
Voerde. Am 9. November gibt es ein Geburtstagsfeier mit rund 150 geladenen Gästen. Der langjährige Leiter und Vorsitzende Günter Grygiel scheidet bald aus. Über einen Nachfolger soll die Mitgliederversammlung beraten.

Als Günter Grygiel im November 2001 mit seinem Team ein neues Angebot für ältere Bürger in Voerde ans Laufen brachte, da schaute der Großteil der Politik noch "sehr skeptisch" auf ein Gelingen des Projektes. Viele gingen davon aus, dass der städtische Seniorentreff "nicht angenommen wird", erinnert sich der Leiter der Begegnungsstätte. Und so kam es, dass die Anlaufstelle für Ältere zunächst einmal probeweise für ein Jahr eingerichtet wurde. Lief der Seniorentreff zunächst "etwas zaghaft an", wurde das Team um Günter Grygiel aber schon bald mutig und richtete im Dezember des gleichen Jahres einen Adventsnachmittag aus - 50 Gäste folgten damals der Einladung. Mit 100 mehr rechnet die ehrenamtliche Mannschaft für den 9. November. Dann wird im großen Sitzungssaal des Rathauses mit geladenen Gästen das 15-jährige Bestehen des Seniorentreffs gefeiert - neben den Besuchern werden darunter Vertreter aus Rat und Verwaltung und ehemalige Helfer sein.

Die erste Adventsfeier im Dezember 2001 war der Durchbruch, resümiert Grygiel heute. Den Antrag, in Voerde einen Treffpunkt für Ältere zu schaffen, habe die SPD damals gestellt. Aus ihren Reihen kam denn auch mit Margret Neukäter die politische Fürsprecherin der Einrichtung, wie Grygiel berichtet. Die Sozialdemokratin wurde später auch Mitglied im Vorstand des vor zehn Jahren ins Leben gerufenen Seniorentreffs Voerde, mit dessen Gründung die Bedingungen dafür geschaffen wurden, dass die Begegnungsstätte dauerhaft fortbestehen kann, wie es der damalige Bürgermeister Leonhard Spitzer formulierte. Günter Grygiel kann sich noch gut an die Ausstattung in den Anfängen erinnern: zwei Kaffeemaschinen, die schon nach vier Wochen "hoffnungslos verkalkt waren", dazu 30 Tassen, 30 Untertassen, 30 Dessertteller und 30 Kaffeelöffel, erzählt er schmunzelnd. Ein halbes Jahr nach dem Start hielt eine professionelle Kaffeemaschine Einzug in den Seniorentreff am Rathausplatz 20.

Plauschen und Kaffeetrinken in gemütlicher Runde: Der Seniorentreff Voerde hat sich seit 2001 zu einer wichtigen Institution entwickelt. FOTO: Burkhard Loll

Heute kann er weit größer auftischen. An zwei Vormittagen in der Woche, wenn in Voerde Markttag ist, also dienstags und freitags, lädt der Seniorentreff zum Frühstück ein. Der Treff wollte sich von Anfang an nicht nur als Unterhalter sehen, betont Grygiel. Und so stehen neben Ausflügen, Veranstaltungen zu Advent und Karneval und den Spielenachmittagen zweimal im Monat auch "seniorengerechte Informationen" zu Themen wie Rente, Patientenverfügung, Pflegeversicherung, Krankenversicherung auf dem Programm. Günter Grygiel selbst hat sich immer auch als Lotse für die älteren Menschen empfunden, hat Ratsuchende an die richtige Stelle vermittelt, Termine für sie vereinbart, Vordrucke ausgefüllt. Das macht er auch heute noch, aber das habe nachgelassen.

Die lange Zeit, in der er den Seniorentreff maßgeblich geprägt hat, neigt sich nun dem Ende entgegen. Grygiel - in Personalunion dessen Cheforganisator und Vorsitzender des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins - möchte kürzer treten und beide Ämter abgeben. Sein Plan ist es, Ende dieses Jahres als Vereinsvorsitzender, dessen Wahl nunmehr wieder ansteht, auszuscheiden.

Wer für eine Nachfolge in Frage kommt, soll in der Mitgliederversammlung am 7. November beraten werden. Als Leiter des Seniorentreffs würde er noch bis Mitte nächsten Jahres weitermachen. Beide Posten müssen nicht in Personalunion, sondern können von zwei verschiedene Personen ausgeübt werden.

Die Leitung der Einrichtung "muss im Einvernehmen mit der Stadt bestimmt werden", erklärt der 75-Jährige.

Ganz geht Grygiel den Voerder Senioren nicht verloren. Er will dem Treff auch weiterhin "mit Rat und Tat zur Seite stehen".

(P.K)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Voerder Seniorentreff wird 15 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.