| 00.00 Uhr

Neu In Der Stadtbücherei
Wiederentdeckung eines Familienromans

Dinslaken. Ernst Lothar (1890-1974) was in den 1920er und 1930er Jahren in Österreich ein bekannter Schriftsteller und Kritiker, der 1938, nach dem "Anschluss" Österreichs an Deutschland, in die USA emigrierte.

Dort schrieb und veröffentlichte er 1944 den Roman "Der Engel mit der Posaune", der 1947 dann ins Deutsche übersetzt wurde und 1948 mit prominenter Besetzung verfilmt wurde. Roman und Film waren damals ein großer Erfolg, gerieten aber in den nachfolgenden Jahrzehnten langsam in Vergessenheit - die letzte Ausgabe des Romans stammt aus dem Jahr 1985. Die Neuausgabe des "Engels mit der Posaune" will endlich wieder ein breiteres Lesepublikum für den Autor und seinen wohl wichtigsten Roman gewinnen.

Im Mittelpunkt des fünf Jahrzehnte umspannenden Familienromans steht Henriette Stein, Tochter eines jüdischen Universitätsprofessors, die im Jahr 1888 in die großbürgerliche Wiener Klavierbauer-Familie Alt "einheiratet". 50 Jahre später, 1938, nach dem "Anschluss" Österreichs, wird Henriette wegen ihrer jüdischen Herkunft von SA-Leuten in ihrem Haus umgebracht.

Dazwischen liegen Jahrzehnte einer bewegten Familiengeschichte, die eng mit der österreichischen Geschichte verknüpft ist: Eine Affäre Henriettes mit einem Wiener Aristokraten, den ihr Mann schließlich zum Duell fordert und erschießt, der 1. Weltkrieg und die schwere Verwundung ihres Mannes, die Geburt zweier Söhne, von denen der eine, Hans, in den 1920er Jahren die Firma übernimmt, während der andere Sohn, Hermann, ins Wiener Halbwelt-Milieu absinkt und schließlich bei den Nazis landet.

Doch die farbig erzählte Familiengeschichte ist nie Selbstzweck, sondern steht immer auch exemplarisch für die Geschichte des ganzen Landes.

Und genau hierin, in der erzählerischen Konkretisierung österreichischer Geschichte, liegt die besondere Qualität dieses Familienromans, der zugleich auch ein historischer Roman ist. "Der Engel mit der Posaune" (im Roman eine Skulptur über dem Tor des stattlichen Hauses der Klavierbauer-Familie in der Wiener Seilergasse) versucht dabei auch eine Antwort zu geben auf die Frage nach der österreichischen Identität, nach dem Ende und der Auflösung des Habsburg-Reiches 1918. Eine lohnende Wiederentdeckung!

DR. RONALD SCHNEIDER

Lothar, Ernst: Der Engel mit der Posaune. Die Geschichte eines Hauses; Zsolnay Verlag: 2016.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neu In Der Stadtbücherei: Wiederentdeckung eines Familienromans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.