| 00.00 Uhr

Dinslaken
Wolters verstärkt Palliativteam

Dinslaken. Marien-Hospital und der Förderverein intensivieren ihre Zusammenarbeit.

Das Weseler Marien-Hospital und der Förderverein Löwenzahn & Pusteblume intensivieren ihre Zusammenarbeit in der Kinderpalliativmedizin. Dazu wurde eine neue Stelle geschaffen. Heilpädagogin Petra Wolters verstärkt künftig das Palliativteam am Krankenhaus in einem Umfang von 30 Wochenstunden. Die Finanzierung der Stelle übernimmt der Förderverein aus Zuschüssen und Spendengeldern.

Petra Wolters ist nicht nur in die stationäre, sondern auch in die ambulante Arbeit eingebunden. So übernimmt sie beispielsweise auch Hausbesuche bei betroffenen Familien und Kindern. Als Koordinatorin des Palliativteams ist es ihre Aufgabe, Netzwerke zwischen Klinik, Familien und unterstützenden Diensten zu knüpfen, um unbürokratisch Unterstützung zu ermöglichen. In der Kinderklinik des Weseler Marien-Hospitals gibt es bereits seit dem Jahr 2011 ein Palliativzimmer für Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen. Das Palliativzimmer wird genutzt bei der Behandlung von akuten Erkrankungen, aber auch zur Behandlung von schweren chronischen Beschwerden und zur Überwindung von besonderen Krisensituationen. Eine besondere Zimmer-Ausstattung schafft für die betroffenen Patienten und Familien eine möglichst angenehme Atmosphäre.

Der vor vier Jahren gegründete Förderverein Löwenzahn & Pusteblume unterstützt die palliativmedizinische Arbeit für Kinder und Jugendliche in der Region Wesel, insbesondere aber das Kinderpalliativteam am Marien-Hospital. Über Spendengelder finanziert der Verein Behandlungen oder Anschaffungen, die Krankenkassen nicht tragen; außerdem Freizeitangebote, professionelle Hilfen, Angebote für Eltern und Angehörige sowie Weiterbildung für Betreuer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Wolters verstärkt Palliativteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.