| 00.00 Uhr

Voerde
Young Americans kommen wieder

Voerde. An der Realschule Voerde findet wieder ein Workshop statt.

Es ist der Realschule Voerde gelungen, nach den erfolgreichen Workshops in den Jahren 2009 und 2014 nun zum dritten Mal ein Projekt mit den Young Americans zu organisieren. Dieses Mal können alle Schülerinnen und Schüler der Realschule daran teilnehmen.

Die Yong Americans (YA) sind eine Non-Profit-Organisation mit 40 bis 50 internationalen jungen Leuten, ausgebildet in Gesang, Tanz, Bühnenperformance, die in dreitägigen Workshops mit bis zu 400 Schülern eine komplette Bühnenshow einstudieren und zur Aufführung bringen. Ziel ihrer Arbeit ist es, den Jugendlichen künstlerische Impulse zu geben, Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte zu entwickeln und zu stärken, Kinder mit Behinderungen zu integrieren, Teamfähigkeit und Selbstvertrauen zu fördern, interkulturelle Begegnung zu ermöglichen, Sprachkompetenz im Englischen zu erweitern und die Freude am gemeinsamen Singen, Tanzen und Spielen zu vermitteln.

Der Workshop findet vom 6. bis 8. November mit zwei Abschluss-Aufführungen am 8. November an der Realschule Voerde statt. Mit Hilfe von Sponsoren soll der Teilnahmebeitrag von 49 auf 30 Euro reduziert werden. Die Young Americans werden in Gastfamilien untergebracht.

Workshop und Aufführung werden von einem professionellen Filmteam begleitet und auf einer DVD festgehalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Young Americans kommen wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.