| 00.00 Uhr

Dinslaken
Zauberflöte in hellgrüner Luft

Dinslaken: Zauberflöte in hellgrüner Luft
FOTO: Lars Fröhlich)
Dinslaken. Kunst, Musik, Literatur und Theater: Auf vier Säulen ruht das Veranstaltungskonzept des Vereins r(h)ein-kulturwelt.

Und auf gleich drei von ihnen war die Veranstaltung am Sonntagabend in der "Residenz im Zwischenraum", dem aktuellen Atelier von Ulrike Int-Veen und anderer Kreativer im Quartier in der ehemaligen Backstube von Schollin neben dem Dinslakener Rittertor, aufgebaut. "Zauberflöte in hell grüner Luft" lautete der Titel des Abends, Bindeglied zwischen Kunst, Musik und Literatur war der Esprit von Wolfgang Amadeus Mozart. Zu Gast war das Mercator-Ensemble der Duisburger Philharmoniker. Die Raumakustik in dem großen Altbauatelier war erstaunlich trocken - Grund waren die vielen Menschen, die sich den Abend nicht entgehen lassen wollten. Sie lauschten gebannt - zuerst der Künstlerin Ulrike Int-Veen im Gespräch mit Ulrike Haibach-Daniel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Zauberflöte in hellgrüner Luft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.