Dormagen

16-Jähriger liegt weiter auf Intensivstation

Der 16 Jahre alte Dormagener, der am 8. April gemeinsam mit zwei Freunden in Düsseldorf in den still gelegten Hallen einer ehemaligen Papierfabrik herumgeklettert war, dabei acht Meter in die Tiefe gestürzt und sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, wird in der Düsseldorfer Uniklinik "immer noch intensivmedizinisch versorgt", wie deren Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. Von Anneli Goebelsmehr

Bilder und Infos aus Dormagen