Dormagen

"Wächter" berichten dem Hauptausschuss

Ein konkretes Ergebnis der ersten Sitzung des "Wächter"-Gremiums, das gestern Nachmittag über die Vorwürfe aus dem "Brandbrief" von Alt-Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann gegen die CDU-Spitzenpolitiker André Heryschek und Reinhard Hauschild beraten hat, wurde nicht bekannt. Nur so viel: "Dem Hauptausschuss wird über die Sitzung Bericht erstattet", erklärte gestern Nachmittag Stadtsprecher Harald Schlimgen auf Nachfrage der NGZ. Von Carina Wernigmehr

Dormagen

Grüne halten Ampel an Deichstraße für gefährlich

Bündnis 90/Die Grünen in Dormagen machen sich Sorgen um die Sicherheit vor allem der Schulkinder an der Grundschule Deichstraße in Zons. Auslöser des Unbehagens ist ausgerechnet eine dort befindliche Ampel. "Diese Ampel wird oft übersehen und deshalb auch überfahren, es kommt immer wieder vor, dass Autofahrer die Anlage bei Rot passieren", berichtete der Grünen-Fraktionsvorsitzende Tim Wallraff in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses. mehr

Dormagen

"Soziale Stadt Horrem" erhält Förderzusage vom Land

Frohe Kunde aus Düsseldorf: Das Stadtteilentwicklungskonzept "Soziale Stadt Horrem" hat die Zusage für die ersten Fördermittel - 378 000 Euro - vom Land erhalten. Bei der Vorstellung des Städtebauförderprogramms 2014 durch NRW-Bauminister Michael Groschek hat das vorgestellt. Der Bund hat seine Mittel für die Städtebauförderung in NRW von 75 Millionen Euro auf 115 Millionen Euro angehoben, das Land gibt 162 Millionen Euro dazu. Die Städtebauförderung ermöglicht die ganzheitliche Förderung von Wohn- und Stadtquartieren. mehr

Neueste Bilderserien aus Dormagen
Basketball

Basketball: TG zeigt im Pokal gegen Herner TC ihre Krallen

Vor der Zugreise zum Spiel beim noch punktlosen Schlusslicht Milestone Foxes Zehlendorf (morgen Abend 17.45 Uhr, Halle der JFK-Oberschule am Teltower Damm) waren die Zweitliga-Basketballerinnen der TG Neuss in der zweiten Runde des DBBL-Pokals im Einsatz. Zwar ging das Duell mit dem Erstligisten Herner TC mit 62:78 verloren, doch Trainerin Janina Pils war hinterher trotzdem mächtig stolz auf ihre Mädchen. "Zur Halbzeitpause stand es 31:31, dabei hat Herne nicht rotiert und ist mit seinen neun Profis angetreten." Von Dirk Sitterlemehr