| 09.47 Uhr

Dormagen
A 1-Brückensperrung ist "Alarmsignal"

Dormagen: A 1-Brückensperrung ist "Alarmsignal"
Die marode A 1-Rheinbrücke bei Leverkusen ist bis zum frühen Montagmorgen voll gesperrt. Es werden lange Staus befürchtet. FOTO: UM
Dormagen. Seit Donnerstagabend, 22 Uhr, ist die A1-Brücke bei Leverkusen zu. Chempark-Betreiber Currenta und die IHK kritisieren die Belastung von Wirtschaft und Arbeitnehmern durch die Sperrung. Von Stefan Schneider

Als "dramatisches Alarmsignal" wertet Chempark-Betreiber Currenta die Sperrung der Brücke an der Autobahn 1 bei Leverkusen bis Montagmorgen. Die Maßnahme zeige den besorgniserregenden Zustand der Brücke sowie der Autobahnen im westlichen Nordrhein-Westfalen im Allgemeinen. "Dies bedeutet für die rund 38.000 Mitarbeiter in den Chempark-Standorten Leverkusen und Dormagen Umwege, Staus und Zeitverlust", urteilte gestern Currenta-Sprecher Mauritz Faenger-Montag.

Currenta macht dazu folgende Rechnung auf: Im Vergleich zur direkten Route zwischen den Chemparks Leverkusen und Dormagen über A 1 und A 57 mit einer Länge von 26 Kilometern betrage der kürzeste Umweg über A 59, A 46 und A 57 rund 45 Kilometer. Das bedeute ein Fahrtzeit-Plus von mindestens 20 Minuten - in Spitzenzeiten deutlich mehr. Dazu müsse man täglich hunderte von Mehrstunden auf Umwegen und im Stau zählen. Deshalb würden Chempark-Mitarbeiter während der Sperrung Dienstfahrten reduzieren. "Dennoch begrüßen wir diese kurzfristige Reparaturmaßnahme, damit die Brücke bis zum Neubau befahrbar bleibt", stellte Faenger-Montag klar.

Das ist die A1-Brücke bei Leverkusen FOTO: US

Die sieben rheinischen Industrie- und Handelskammern beurteilen Brückensperrungen generell als problematisch, ganz besonders an Werktagen. Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der auch für Dormagen zuständigen IHK Mittlerer Niederrhein, meint: "Nicht auszudenken, welche Konsequenzen eine Sperrung an Werktagen außerhalb der Ferien hätte." Sein Appell an Politik und Verwaltung: "Nur ein zügiger Ersatzneubau kann die Wettbewerbsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandortes sichern."

Laufend aktuelle Infos zur Brückensperrung und zur Verkehrssituation auf den Ausweichrouten finden Sie hier.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: A 1-Brückensperrung ist "Alarmsignal"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.