| 10.53 Uhr

Tödlicher Unfall bei Dormagen
Mann auf A57 überrollt – Lkw-Fahrer festgenommen

Mann stirbt bei Panne auf A57 bei Dormagen
Mann stirbt bei Panne auf A57 bei Dormagen FOTO: Bernd Rosenbaum
Dormagen. Mit seinem Lkw soll ein Mann am Dienstagabend einen Autofahrer, der wegen einer Panne auf dem Standstreifen hielt, erfasst haben. Der 55-Jährige starb. Nun hat die Polizei den Lkw-Fahrer ermittelt und festgenommen.

Am Dienstagabend ist auf der A57 zwischen Dormagen und Worringen ein Mann ums Leben gekommen, weil er von einem Lkw erfasst wurde. "Der Lkw-Fahrer flüchtete vom Unfallort", sagte Dirk Weber, Sprecher der Kölner Polizei, auf Anfrage. Die Ermittlungen der Polizei führten nach Köln, schließlich fanden die Beamten den Lkw und auch den Fahrer. "Der Mann hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Er wurde festgenommen", sagte Weber.

Der Unfall passierte, nachdem ein 55-Jähriger am Abend auf der A57 in Richtung Köln eine Panne mit seinem Wagen gehabt hatte. "Der Fahrer hielt auf dem Seitenstreifen an, um einen Defekt an seinem Wagen zu prüfen", sagte Weber. Der Mann zog sich seine Warnweste an und wollte das Warndreieck aufstellen. Dabei wurde er von dem Laster erfasst, dessen Fahrer zunächst flüchtete. Der 55-Jährige starb an der Unfallstelle.

Den genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei derzeit. Dazu sucht sie auch Zeugen. Denn noch ist unklar, ob sich der Autofahrer zu Fuß auf dem Standstreifen befand oder ob er auf der Fahrspur der Autobahn lief, als der Lkw ihn erfasste. 

(lsa)