| 00.00 Uhr

Dormagen
Acht Familienzentren und ein Jubiläumsfest

Dormagen. Vor zehn Jahren wurde das erste Familienzentrum in Dormagen eröffnet. Am 2. Juli wird gefeiert.

Der Rathausplatz verwandelt sich am Samstag, 2. Juli, von 11 bis 15 Uhr in ein Kinderparadies. Die Gäste erwartet ein turbulentes Programm mit Bobby-Car-Rennen, Trommelaktionen, einem Zauberer, gemeinsamen Liedern und Tänzen und auch Party-Musik für Kinder. Der Grund: Es gibt einen runden Geburtstag zu feiern. Vor zehn Jahren wurde in Dormagen die erste Kindertagesstätte in ein Familienzentrum umgewandelt.

"Das war damals ein wichtiger Baustein für unseren bundesweit anerkannten Qualitätsstandard in der Kinder- und Familienförderung", sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. In Familienzentren werden neben der Kinderbetreuung viele Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten für Eltern angeboten. Dazu gehören Baby-Clubs, das "Wir zwei"-Programm für Alleinerziehende, Bildungsabende zu wichtigen Erziehungsfragen oder der Einsatz von Familienhebammen. "Auch die Sprachförderung spielt in den Familienzentren eine zentrale Rolle", erläutert Jugendamtsleiterin Martina Hermann.

Das Caritas-Haus der Familie war 2006 das erste Familienzentrum in Dormagen. Inzwischen sind sieben Einrichtungen in städtischer und kirchlicher Trägerschaft hinzugekommen: "Rappelkiste" Horrem, "Krümelkiste" Nievenheim, Kita St. Gabriel Delrath, Kita Heilige Familie Horrem, Kita "Starke Kinder" in der Stadtmitte sowie Kita St. Katharina und Familienzentrum am Chorbusch in Hackenbroich. "Alle acht Einrichtungen werden sich am Fest beteiligen und über ihre Arbeit informieren", berichtet Hermann.

Neben Gesangs- und Tanzbeiträgen der Familienzentren unterhält das Kölner Song-Duo "Henne & Schmidt".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Acht Familienzentren und ein Jubiläumsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.