| 00.00 Uhr

Dormagen
Ali Ghrissa - ein Dormagener Schütze

Dormagen: Ali Ghrissa - ein Dormagener Schütze
Schützenfest-Fan Ali Ghrissa mit der Giraffen-Laterne beim abendlichen Fackelzug durch Dormagen. FOTO: "Tinter, Anja (ati)"
Dormagen. Seit 20 Jahren ist der gebürtige Libanese Mitglied im Jägerzug "Rheintreu 88" - und ein absoluter Schützenfest-Fan. Der 46-Jährige mag vor allem das fröhliche Feiern der Feste. Mit Ghrissa startet die NGZ die neue Serie "I love Dormagen". Von Carina Wernig

Wenn er bei schönem Wetter auf dem Rathausplatz sitzt, fühlt sich Ali Ghrissa sehr wohl. Dann trifft der 46-Jährige viele Freunde und Bekannte: "Das ist das Tolle an Dormagen: Die Gemeinschaft und das Zusammenkommen mit vielen Menschen", sagt Ghrissa. Daher liebt der aktive Schütze auch vor allem das Schützenfest: "Das ist dann wie ein großes Klassentreffen, alle kommen aus ihren jetzigen Wohnorten zurück nach Dormagen", erklärt der Leutnant des Jägerzugs "Rheintreu 88", dem er seit 1995 angehört.

In den 20 Jahren hat Ali Ghrissa, der den Rang eines Leutnants bekleidet, viele schöne Erlebnisse mit der Zug- und der Schützenfamilie geteilt. Die Vorfreude auf das Schützenfest ist bei ihm riesig: "Dann treffen wir uns mit vielen Freunden." Dabei gefällt ihm der Fackelzug ebenso gut wie die anderen Umzüge, die Feiern im Festzelt oder das Königsvogelschießen. Er selbst war bei seinem Zug "Rheintreu 88" auch schon erfolgreich: "2014 war ich Zugkönig, jetzt habe ich noch drei Jahre Pause", erzählt er.

Das Transparent des Jägerzugs. FOTO: "Tinter, Anja (ati)"

Generell gefällt es Ali Ghrissa und seiner Frau Beate sehr gut in Dormagen: "Ich kann mir nicht vorstellen, mal von Dormagen wieder wegzuziehen", sagt er. "Ich fühle mich hier sehr wohl." Geboren in Beirut im Libanon, kam er 1982 nach Dormagen, wo er in Rheinfeld aufwuchs. Jetzt wohnt er mit seiner Familie in Dormagen. Seit 1985 ist Ali Ghrissa bei Bayer beschäftigt - aktuell ist er bei der Currenta-Bauleitung für die Fremdfirmen-Koordination im Tiefbau und Kanalgeschäft zuständig.

Außerdem ist Ali Ghrissa ein begeisterter Sportler: "Früher habe ich auch mal in der ersten Fußball-Mannschaft des RS Horrem gespielt, inzwischen bin ich durchgereicht worden bis zu den ,Alten Herren'", berichtet der sympathische Dormagener lachend. Allerdings ist der 46-Jährige in der Alte-Herren-Abteilung von Rasensport (RS) Horrem seit April auch als Vorsitzender aktiv. Die Versammlung wählte ihn einstimmig zum Nachfolger von Udo Kerber, der dieses Amt 13 Jahre lang innehatte.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Ali Ghrissa - ein Dormagener Schütze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.