| 00.00 Uhr

Dormagen
Almhütte steht ab November auf dem Schützenplatz

Dormagen. Weg vom Weihnachtsmarkt, rauf auf den Schützenplatz - so lautet die Devise für die "Reit im Winkler Almhütte" in der Vorweihnachtszeit in Dormagen. Nötig geworden ist der Umzug aufgrund von Beschwerden aus der Nachbarschaft der Almhütte, die im vergangenen Jahr auf dem kleinen Parkplatz neben der Caféserie Lemke stand.

In einer Pressemitteilung, in der Betreiber Marc Pesch den neuen Standort benennt, zeigt er wenig Verständnis für die Anwohner, "die sich massiv über die Präsenz der Hütte auf dem Weihnachtsmarkt beklagt hatten. Es handelte sich letztlich um eine Hausgemeinschaft", so Marc Pesch. "Dort ist man auf keinerlei Angebote für eine Verständigung eingegangen, sondern hat unmittelbar jeweils die Behörden eingeschaltet."

Um derartigen Problemen aus dem Weg zu gehen, hatten sich die Hütten-Organisatoren schon frühzeitig mit der Stadtverwaltung darauf geeinigt, die Hütte an einem anderen Platz aufzustellen. "Die Stadt hat uns eine Fläche hinter dem Rathaus und auch auf dem Marktplatz angeboten", so Pesch, "dort fürchten wir aber die gleichen Schwierigkeiten." Jetzt wird die Hütte ab Ende November auf dem Schützenplatz stehen - weit abseits der nächsten Wohnbebauung und mit einer Beschallung in Richtung Zons. Ein Ortstermin mit dem Ordnungsamt hat bereits stattgefunden. "Die Mitarbeiter dort bedauern den Weggang aus der Innenstadt", so Pesch, "aber wo so wenig Toleranz herrscht, ist nichts zu machen." Der Ursprungsgedanke, den Dormagener Weihnachtsmarkt zu bereichern, ist somit dahin. "Das ist schade, aber uns sind die Hände gebunden. Allerdings war das Tagesgeschäft auf dem Weihnachtsmarkt auch eher schlecht. Es gab nur wenige Besucher." Ganz anders war es an den Abenden. Bereits jetzt haben über 800 Menschen wieder ihre Weihnachtsfeier dort gebucht.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Almhütte steht ab November auf dem Schützenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.