| 00.00 Uhr

Dormagen
Angelsportverein plant Errichtung einer Insel

Dormagen. Der Angelsportverein (ASV) Delrath von 1923, einer der ältesten Vereine im Stadtteil, kümmert sich um Freizeitangeln, Gewässerpflege, Fischhege, Natur- und Artenschutz sowie Jugendförderung. Fast 150 Mitglieder um den Vorsitzenden Karl Josef Ellrich pflegen und bewirtschaften den größeren Goldberger See an der L380 und den kleineren "Zerrenger Busch" an der Raststätte der Autobahn 57, im Delrather Volksmund auch "Ententeich" genannt.

"Arbeitseinsätze mit dem Ziel einer sauberen Umwelt kennt der Verein, seit ich zurückdenken kann", erklärte Geschäftsführer Jürgen Wischnewski: "Schließlich ist es Teil unserer Umweltphilosophie." So ist es kein Wunder, dass sich der ASV Delrath seit der ersten Auflage am "Sauberhaft-Tag" der Stadt Dormagen beteiligt. ASV-Vorsitzender Karl Josef Ellrich ist auch Stadtteil-Koordinator für den Sauberhaft-Aktion, die am 12. März in ganz Dormagen beginnt - und in Delrath vor allem den "Zerrenger Busch" zum Schwerpunkt des Müllsammelns hat. Gewässerwart Sebastian Zaun und sein Team legen um 9 Uhr los.

Der Angelsportverein Delrath ASV Delrath will sich in den kommenden Jahren besonders um den "Zerrenger Busch" bemühen, so ist für 2017 die Errichtung einer schwimmenden Rohrichtinsel zur Verbesserung der Wasserqualität geplant. Der Verein hatte 2015 drei neue Holzbänke auf der Wiese errichtet, die Stadt beseitigt in diesem Jahr die erheblichen Sturmschäden nach dem Orkan "Ela" von Pfingsten 2014.

"Ein Naherholungsgebiet für die Einwohner des Stadtteils, eine grüne Lunge für die ansonsten nicht naturverwöhnten Delrather" - so zitiert der ASV das kommunale Ziel in den 60-er Jahren: "Ein Wäldchen (Büschgen), ein Rundwanderweg und ein kleiner See, durch Kiesabbau für den Bau der Autobahn 57 entstanden." Der See hat keinen Zu- und keinen Abfluss, wird vom Grundwasser gespeist und besitzt bei einer Fläche von knapp einem Hektar eine geringe Wassertiefe.

"Zum Problemgewässer entwickelte er sich durch den Eintrag von Laub, niedrige Grundwasserspiegel im Sommer sowie die Fütterungsaktivitäten von Wasservögeln durch Spaziergänger", so der ASV-Vorstand, der ein "intaktes, natürliches Wasser mit gesunder Flora und Fauna" anstrebt und daher vor zwei Jahren eine umfangreiche Untersuchung des Gewässers mit Nutzungshinweisen beim Rheinischen Fischereiverband beauftragte.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Angelsportverein plant Errichtung einer Insel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.