| 15.34 Uhr

Dormagen
Arbeitslosigkeit steigt in Dormagen leicht gegen den Trend

Dormagen: Arbeitslosigkeit steigt in Dormagen leicht gegen den Trend
FOTO: NGZ
Dormagen. Die Arbeitslosigkeit ist im März in Dormagen hauchdünn angestiegen. Gegenüber dem Februar waren elf Männer und Frauen mehr ohne Broterwerb. Insgesamt lag die Zahl bei 2070 Arbeitslosen, was einer Quote von 6,4 Prozent entspricht.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, der den Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Mönchengladbach umfasst, sank die Zahl der Arbeitslosen leicht um 0,6 Prozent. Insgesamt waren 31.420 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt dementsprechend bei 8,9 Prozent.

"Das Kurzarbeitergeld hat viele Unternehmen über die wirtschaftlich schwierige Zeit getragen”, sagte Agenturchef Johannes-Wilhelm Schmitz. Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, müssen sich laut Geschäftsführerin Doris Schillings sputen: "Es ist höchste Eisenbahn, die besten Chancen für den Wahlberuf gibt es nur bei frühzeitiger Meldung.”

2697 Ausbildungsstellen sind der Agentur gemeldet.

(dhk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Arbeitslosigkeit steigt in Dormagen leicht gegen den Trend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.