| 00.00 Uhr

Dormagen
Ausbildung bei Lanxess beginnt

Dormagen: Ausbildung bei Lanxess beginnt
Mit Tagespraktika und Experimentiertagen versucht der Konzern, mehr Mädchen für Berufe in der Chemie-Branche zu interessieren. FOTO: T. Martin
Dormagen. Insgesamt starteten an den drei Standorten 194 "Neue" ihre Ausbildung.

Die Aufregung gestern war sicher groß, der letzte Schultag liegt schon einige Wochen zurück - gestern dann der erste Tag als Auszubildender. Beim Chemie-Konzern Lanxess haben 194 junge Menschen an den drei Standorten Dormagen, Leverkusen und Krefeld-Uerdingen ihre Ausbildung begonnen (und zwölf weitere in Brunsbüttel und Mannheim). Das sind 25 mehr als im vergangenen Jahr. Die Berufsanfänger verteilen sich auf sechs naturwissenschaftliche, technische und kaufmännische Ausbildungsberufe sowie zwei duale Bachelor-Studiengänge.

In Dormagen starteten 30, in Leverkusen 107 sowie in Krefeld-Uerdingen 57 junge Frauen und Männer ins Berufsleben. Rainier van Roessel, Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied der Lanxess AG, hieß die Berufsanfänger bei einer zentralen Begrüßungsveranstaltung am größten Standort in Leverkusen willkommen. Erstmals nahm auch ein junger Flüchtling aus Syrien seine Ausbildung zum Chemikanten in Uerdingen auf. Die Quote der weiblichen Berufsstarter beträgt in diesem Jahr 14 Prozent. Daran lässt sich noch arbeiten, weiß auch Unternehmenssprecher Frank Grodzki. Und er nennt direkt Beispiele, wie der Konzern versucht, auch Mädchen für Berufe in der Chemie-Branche zu begeistern. Zum Beispiel mit dem Girls' Day, Tagespraktika oder dem Projekt "Bildungsinitiative", das es bereits seit 2008 in Dormagen gibt. "Erst im März haben wir an allen drei Standorten Experimentiertage im Schülerlabor für die weiterführenden Schulen angeboten", sagt Grodzki.

140 der Berufsanfänger haben sich für naturwissenschaftliche Berufe, zum Beispiel den des Chemikanten, entschieden. 24 Nachwuchskräfte wählten eine kaufmännische Ausbildung und 42 erlernen einen technischen Beruf wie den des Industriemechanikers oder des Elektronikers für Automatisierungstechnik. Zusätzlich erfolgten elf Einstellungen im Rahmen der Ausbildungsorientierung "XOnce", die junge Menschen zwölf Monate lang auf eine Ausbildung vorbereitet. Die Bewerbungs- und Auswahlphase für das Ausbildungsjahr 2018 hat bereits im August begonnen. 191 Plätze stehen zur Verfügung.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Ausbildung bei Lanxess beginnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.