| 00.00 Uhr

Dormagen
Ausstellung: In der Christuskirche trifft der Orient den Westen

Dormagen: Ausstellung: In der Christuskirche trifft der Orient den Westen
Christiane Alban vor dem Bild, das der Ausstellung den Namen gibt: "Okzident trifft Orient", ein Colaglas vor orientalischen Lampen. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Betritt man das Foyer der Christuskirche an der Pommernallee, so fällt dem Besucher sofort das Lieblingsbild von Christiane Alban ins Auge. Es zeigt ein Coca-Cola-Glas, das vor orientalischen Lampen steht. Als namensgebendes Bild der Ausstellung "Okzident trifft Orient" verdeutlicht es gut, was die Künstlerin ausdrücken möchte. "Ein wechselseitiger Blick zwischen beiden Polen macht deutlich, wie auch der Orient zunehmend westlichen Einflüssen ausgesetzt ist." Von Christoph Glienke

Auffallend ist auch ein Bild von dunklen Pyramiden, vor denen in leuchtenden Farben Müll liegt. Im Café hängen Bilder mit Kruzifixen und Kirchenportalen, aber auch jüdische und muslimische Symbole findet man. Pfarrer Frank Picht erklärte bei der Eröffnung: "Die Begegnung der Kulturen sieht man in der Ausstellung." Dabei steht er vor Bildern eines Skarabäus und daneben eines Marienkäfers. Zur Eröffnung sind rund 15 Leute erschienen und erfahren von Christiane Alban, dass sie im Hinterkopf hatte, dass das magische Fremde des Orients auch immer Ängste hervorruft. Sie stellte die Bilder bereits 2015 in der Glasgalerie der "Kulle" aus. Damals habe sie sich nach den Anschlägen auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo Sorgen gemacht, dass auch ihre Bilder solche Reaktionen hervorrufen könnten. Auch heute sind solche Sorgen nicht geringer.

Die Bilder basieren auf Reisefotos, die die Künstlerin auf ihren Touren durch den Orient gemacht hat. "Der Betrachter wird auf eine Reise mitgenommen. Zu Erinnerungen und Begegnungen mit Landschaft und Menschen. Es sind auch Bilder der Kunstgeschichte und des Alltags im Orient", erzählte Alban in ihrer Eröffnungsrede. Zu sehen sind die Bilder noch bis in den November zu den Öffnungszeiten des Cafés, dienstags und donnerstags 15.30 - 16.30 Uhr und sonntags 15 - 17 Uhr. Frank Picht erzählt: "Das Café ist sonntags gut angenommen worden. Unter der Woche nachmittags ist ein schwieriger Termin, aber es zieht durch die Bücherei langsam an." Aktionen wie die Ausstellung oder Seniorengeburtstage sollen das Café populärer machen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Ausstellung: In der Christuskirche trifft der Orient den Westen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.