| 00.00 Uhr

Dormagen
Baugenossenschaft verkauft Wohnungen

Dormagen. Wegen zu großer Entfernung gibt die Baugenossenschaft 166 Objekte in Rösrath und Forsbach ab.

Die Baugenossenschaft Dormagen hat ihren gesamten Grundbesitz von Liegenschaften in Rösrath und Forsbach an die Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft 1897 Köln verkauft. Die insgesamt 166 Wohnungen, Stellplätze und Garagen werden am 1. Juli 2016 betrieblich an den Käufer übergehen. Notariell wurde der Kauf am 21. Dezember 2015 beurkundet, die Bewohner wurden bereits informiert.

Der Grund für den Verkauf ist die Entfernung zwischen Rösrath und dem Dormagener Hauptsitz der Baugenossenschaft Dormagen: "Die zentrale kaufmännische und technische Bewirtschaftung der Rösrather Liegenschaften ist bei einer Distanz von 45 Kilometern nicht möglich", erläutert Martin Klemmer, Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft, die Entscheidung. "Die Wohneinheiten werden daher zukünftig von einer ortsnahen Wohnungs-Genossenschaft bewirtschaftet, die unsere genossenschaftlichen Geschäftsprinzipien fortführen wird." Zu den Liegenschaften, die an die Wohnungs-Genossenschaft Köln übergehen, gehört auch der im Jahr 2013 wiedereröffnete Forsbacher Hof.

Über die Höhe des Verkaufspreises machen die Verantwortlichen in Dormagen keine Angaben. "Da ist Stillschweigen vereinbart worden", so Klemmer. Allerdings wird der Geschäftsbericht der Gesellschaft, der im Sommer erscheint, darüber Aufschluss geben können. Der Vorstand erklärt, dass man sich noch stärker auf den heimischen Markt in Dormagen konzentrieren will. So werden die Erlöse auch in neue Bauprojekte fließen, oder in die Quartiersentwicklung und Sanierung des Bestands. Auch nach dem Verkauf bleibt die Baugenossenschaft ein großer Player auf dem Wohnungsmarkt in der Region. Er besitzt noch über 2200 Wohnungen.

Mit mehr als 2400 Wohnungen im Besitz gehört die Baugenossenschaft Dormagen eG zu den größten Wohnungsanbietern an den Standorten Dormagen und Neuss. Gemäß ihrer Leitlinien Demokratie, Mitbestimmung und Solidarität bietet die 1926 gegründete Baugenossenschaft ihren über 2500 Mitgliedern ein lebenslanges Wohnrecht bei vergleichsweise moderaten Mieten.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Baugenossenschaft verkauft Wohnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.