| 00.00 Uhr

Dormagen
Bayer-Männerchor bot Oper und Operette zum Jahresstart

Dormagen. "Operissima" lautete das Thema zum Neujahrskonzert des Männerchores Bayer Dormagen. Da durfte man skeptisch sein, denn mit aneinander gereihten Highlights aus Oper und Operette bietet man ein recht antiquiertes Programm. Weit gefehlt! Denn mit mehr als 550 Besuchern blieben nur ganz wenige Plätze in der Aula des Dormagener BvA-Gymnasiums frei. Unter den Zuhörern auch Bürgermeister Erik Lierenfeld, der pünktlich vom Winterurlaub in Österreich zurück war: "Ich hätte für dieses Konzert auch meinen Urlaub abgebrochen."

Vorsitzender Klaus Fischer freute sich besonders, den neuen Chorleiter Roland Steinfeld vorstellen zu können, der mit dem Neujahrskonzert sein Debüt gab. Der Kölner Kirchenmusiker hatte das Programm geformt und gab so informative wie unterhaltsame Einführungen in die Opernchöre. Mit dem Chor der Zigeuner aus "Der Troubador" von Guiseppe Verdi im weitgehenden Unisono führte er den Chor vorsichtig zu größeren Aufgaben. Bei Giacomo Meyerbeers Eingangschor zur Oper "Die Hugenotten" waren dann alle Stimmen gefordert. Mit 60 Männern ist der Bayer-Chor das größte Ensemble im Rhein-Kreis Neuss, allerdings suchen die hohen Tenöre möglichst jugendliche Verstärker, zu sehr dominieren die Bassisten ihre Kollegen. Von Roland Steinfeld, der gelegentlich mit vollem Körpereinsatz den Chor zu Höchstleistungen motivierte, wurde er allerdings zurückhaltend geführt, als es galt, die Arie der Königin aus der selben Oper zu kommentieren. Sie sang die Sopranistin Sabine Laubach, die hörbar ausgewiesene Operndiva ist. In wechselnder Garderobe gestaltete sie später mit großem Ausdruck die "Carmen" aus Georges Bizets Oper. Dazu hatte zuvor der bekannte Kölner Flötist Ingo Nelken mit virtuosen Variationen eingeleitet, begleitet am Klavier von Frank Hoppe, der als Dauerbegleiter aller Chöre und Soli ein Mammutprogramm souverän bewältigte.

Nach "Carmen" passte die Zugabe "Auf, schlürfet in durstigen Zügen" aus Verdis "La Traviata" weitaus besser als der vom Männerchor in anrührender Inbrunst gesungene Gefangenenchor aus Verdis "Nabucco".

(Nima)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bayer-Männerchor bot Oper und Operette zum Jahresstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.