| 00.00 Uhr

Dormagen
Betrunkener Fahrer rammt vier Autos und flüchtet

Dormagen. Das Verkehrskommissariat der Polizei ermittelt wegen eines Verkehrsunfalls mit Flucht und Trunkenheit in Dormagen. Das teilten die Beamten gestern mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte in der Nacht zum Dienstag - gegen 2.25 Uhr - ein 20-jähriger Dormagener mit seinem Ford Fiesta die Bahnhofstraße aus Richtung Delhoven in Richtung Dormagener Innenstadt befahren. Auf der Bahnhofstraße geriet er nach rechts von der Straße ab und touchierte drei in den dortigen Parktaschen abgestellte Autos. Daraufhin lenkte er seinen Wagen nach links und fuhr gegen eine am Fahrbahnrand geparkte Limousine. Anschließend sei der Verursacher von der Unfallstelle geflüchtet, berichtet die Polizei. Seinen beschädigten Ford ließ er an der Bahnhofstraße zurück. Ein Autofahrer, der das Geschehen beobachtet hatte, informierte daraufhin die Polizei.

Während der Unfallaufnahme erschien der Ford-Fahrer wieder am Unfallort. Der Dormagener gab den Polizisten gegenüber an, Bier konsumiert zu haben. Ein Alkoholvortest förderte einen Wert von mehr als 1,5 Promille zutage. Der junge Mann musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. Der stark beschädigte Ford Fiesta war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Dormagen unterstützte die Maßnahmen der Polizeibeamten durch Ausleuchten der Unfallstelle. Außerdem entsorgten die Feuerwehrleute Betriebsstoffe, die bei dem Unfall ausgelaufen waren.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauerten an, schrieb die Polizei gestern.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Betrunkener Fahrer rammt vier Autos und flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.