| 00.00 Uhr

Dormagen
Bewaffnete Räuber überfallen Raststätte Nievenheim-Ost

Dormagen. Vermummte scheitern beim Versuch, mit Vorschlaghammer die Wand zum Tresorraum aufzubrechen. Von Stefan Schneider

Für die vier Gäste und den Angestellten, die sich nach Angaben der Kreispolizei in der Nacht zum Samstag in der Raststätte Nievenheim-Ost (Autobahn 57, Fahrtrichtung Neuss) aufhielten, muss es ein Schock gewesen sein. Um 0.49 Uhr wurden sie in einen Raubüberfall verwickelt. Zwei Täter, die sich Tücher vors Gesicht gebunden hatten, waren in das Gebäude eingedrungen und dabei äußerst entschlossen und skrupellos vorgegangen. Einer der Unbekannten hatte laut Polizei den Angestellten mit einer Pistole gezwungen, sich auf den Boden zu legen, sein Komplize hatte unterdessen im hinteren Teil des Verkaufsraums versucht, mit einem Vorschlaghammer die Wand zum Tresorraum einzuschlagen. Als dieser Versuch scheiterte, griffen sich die Räuber die Tageseinnahmen und mehrere Stangen Zigaretten und ergriffen die Flucht. Sie nutzten dazu ein schwarzes Auto.

Den vier Gästen war es noch während des Überfalls gelungen, aus der Raststätte zu entkommen und die Polizei zu alarmieren. Die löste nach eigenen Angaben zwar umgehend eine Fahndung aus, die jedoch erfolglos blieb. Ein Hubschrauber sei zu der nächtlichen Stunde nicht eingesetzt worden, teilte ein Ermittler auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Körperlich verletzt wurde bei der Attacke niemand. Auch der mit der Waffe bedrohte Angestellte sei zu Hause, sagte eine Mitarbeiterin der Raststätte am Samstag. Es sei der erste Überfall nach längerer Zeit auf die Station gewesen. Der Betrieb lief am Samstag weiter.

Beschreibung der Täter: Beide trugen Handschuhe und sprachen akzentfrei deutsch; der Bewaffnete war schwarz gekleidet, trug eine Kappe und wird als schlank beschrieben. Sein Komplize mit dem Vorschlaghammer soll kräftig bis korpulent sein; er trug einen olivgrünen Parka, dessen Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fluchtauto oder zu den Tätern machen können. Hinweise: 02131 3000.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bewaffnete Räuber überfallen Raststätte Nievenheim-Ost


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.