| 00.00 Uhr

Dormagen
Bildhauerei, Fotografie und Luther bei der VHS

Dormagen: Bildhauerei, Fotografie und Luther bei der VHS
Mit Naturstein können Interessierte in einem Bildhauer-Kursusjetzt auch an der Volkshochschule im neuen Semester arbeiten. FOTO: Galerie-Werkstatt
Dormagen. Volkshochschule Dormagen präsentiert das Programm für das zweite Semester. Neu ist der Crash-Kursus "Lernen lernen" für Studenten, Azubis und Schüler, damit Fach- oder Bachelorarbeit klappen. Von Klaus D. Schumilas

Ohne Luther geht es in diesem Jahr auch an der Volkshochschule nicht: Im Lutherjahr kommt die VHS an dem Theologen nicht vorbei, und so gibt es am 22. September einen spannenden Vortrag zu dessen Thesenschlag vor 500 Jahren mit dem Titel "War ihm das Schicksal der Bauern egal?" Der Referent, Heinz Tenhafen, war 28 Jahre als Pfarrer tätig. Das ist nur eine besondere Veranstaltung unter vielen, die die VHS Dormagen ab 18. September im zweiten Halbjahressemester bietet. "Das neue Programm ist eine Mischung aus bewährten und neuen Inhalten", sagt Einrichtungsleiterin Wilma Viol. "Diese reichen von unterhaltsam bis wissenschaftlich und sind für Jung und Alt." Rund 5000 Besucher nehmen jährlich an den Kursen teil.

Für Schüler, Auszubildende und Studierende hat die VHS ein neues Angebot parat. Unter den Themen "Lernen lernen" (7. Oktober) und "Crash-Kursus: Wissenschaftliches Arbeiten - von der Facharbeit über die Bachelorarbeit bis hin zur Masterarbeit & Co" (ab 11. November) bietet sie erstmals eine Reihe an, um Selbstlernphasen zu verbessern oder bei wissenschaftlichen Arbeiten besser agieren zu können. Für geschichtlich Interessierte wird es am 4. Oktober einen Vortrag mit Diskussion zum Thema "Konrad Adenauer und die Europäische Integration" geben. Der Referent, Reinhard Schreiner, berichtet über die Integrationsleistung Europas und über Konrad Adenauer, einem der "Gründungsväter" Europas.

Eine in diesem Semester ebenfalls schöne Verbindung stellen laut VHS-Chefin Viol Kooperationen zwischen den Programmbereichen dar. So ergänzen sich zum Beispiel Krimidinner und Krimiführung. Im Bereich Gesundheit und Ernährung findet ein Krimidinner (24. November) statt. Wer neben diesem "Ohren- und Gaumenschmaus" noch nicht genug hat, der kann einen Tag später an einer Exkursion teilnehmen. Dort sind alle gemeinsam mit der Buchautorin Catherine Shepherd "auf den Spuren des Puzzlemörders durch Zons" unterwegs.

Weitere interessante Kurse sind zum Beispiel der "Digitale Fotokurs für Frauen unter dem Motto "Frauen erzählen Fotogeschichte" am 7. November oder wegen der hohen Nachfrage ein gezielter Intensivkursus für Teilnehmer ab 55 zum Thema "Smartphone und Tablet" (13. November). Im Sprachenbereich gibt es Workshops unter der Überschrift "English Friday Afternoon". Mit dem Titel "Work on your fluency Elementary level - conversation training A2" oder "Let's talk business Intermediate - level B1" werden jeweils freitagnachmittags gezielt Workshops zur Verbesserung der Aussprache und zur Übung in freier Rede angeboten.

Bereits einige Jahre ist es her, dass an der VHS ein Weiterbildungsforum angeboten wurde. Wilma Viol: "Am 12. Oktober zwischen 19 und 20 Uhr gibt es Aktuelles über die VHS-Arbeit, und es können Fragen, Wünsche und Anregungen an unser Team gerichtet werden." Eingeladen sind Kursus-Teilnehmer, Dozenten und Interessierte. Im Anschluss findet ein Life-Coaching mit Musik und Humor statt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bildhauerei, Fotografie und Luther bei der VHS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.