| 00.00 Uhr

Dormagen
Bloggerin entführt an ungewöhnliche Orte

Dormagen: Bloggerin entführt an ungewöhnliche Orte
Die Stürzelbergerin Janett Schindler gibt auf ihrem Reise-Blog Tipps für entspannte Urlaubszeit. FOTO: Georg Salzburg
Dormagen. Die 35 Jahre alte Janett Schindler betreibt einen erfolgreichen Internet-Blog mit Berichten über außergewöhnliches Reisen. Ihre Seite "Teilzeitreisender.de" wird im Monat 10.000 Mal angeklickt. Von Franziska Gräfe

Sie verbrachte eine Nacht mit drei Gummipuppen im Hotelzimmer in Arnheim, streifte über den Flugzeugfriedhof im lettischen Riga und war in Sachsen-Anhalt der Himmelsscheibe von Nebra auf der Spur: Janett Schindler liebt, wenn sie am Wochenende ihren Koffer für den Kurztrip packt, das Außergewöhnliche. "Ich suche Ziele, die lokal sind, gut erreichbar und die nicht jeder kennt", beschreibt die 35 Jahre alte Stürzelbergerin ihre Reiseplanung.

Und verschlägt es sie doch einmal in die vielbeschriebenen Metropolen dieser Welt, lässt sich auch dort mit etwas Fantasie noch ein neuer Blickwinkel entdecken. Seit vier Jahren lässt Janett Schindler über ihren Blog "Teilzeitreisender.de" andere an ihren Tagestrips und Kurzurlauben teilhaben - und ist damit erfolgreich. 10.000 Mal wird ihre Seite im Monat angeklickt.

Bloß kein PR-Geschwafel und keine Themen, die schon endlos ausgelutscht sind - das ist Janetts Grundregel. "Bevor ich auf Reisen gehe, recherchiere ich, was zu diesem Ort schon geschrieben wurde", erklärt die 35-Jährige. In Barcelona etwa stand sie einen Tag lang im Regen - und bekam so zwangsläufig einen anderen Blick auf die meist sonnenverwöhnte und farbenfrohe katalanische Hafenstadt. "An Tagen, an denen es in Barcelona regnet, wird mein Beitrag bis zu 70 Mal aufgerufen", sagt Janett Schindler - denn gibt man in der berühmten Suchmaschine mit dem doppelten O die Begriffe Barcelona und Regen ein, rangiert ihr Blogbeitrag unter den Top Ten.

Auch gen Jahresende steigen die Klickzahlen, denn dann ist die Rubrik "Silvester mal anders" gefragt. Janett Schindler empfiehlt eine Winterwanderung in Hahnenklee, den Silvesterkochkursus im Kölner Rheinauhafen oder Feiern mit Blick aufs Firmament in der Sternwarte Bremen - zum Beispiel. Überhaupt schwärmt die geborene Thüringerin für das Reiseziel Deutschland. Jüngst erschien ihr Post über Stolberg im Harz, "die Stadt mit den meisten Fachwerkhäusern in Deutschland, und trotzdem findet die ganze Gegend dort bei den Reiseberichten quasi nicht statt".

Von Mode bis Reise gewinnen Blogger, die ihre Berichte auf eigenen Internetseiten statt in Hochglanzmagazinen veröffentlichen, immer mehr an Einfluss. Sie sitzen in den ersten Reihen am Catwalk, werden auf die gleichen Pressereisen eingeladen wie Journalisten. Natürlich nutzt auch Janett Schindler diese Chancen, sucht aber vor Ort, wie etwa in Dubai, dann den besonderen "Aufhänger" für ihren Bericht. "Darf ich dort als Frau allein und unverhüllt durch die Gassen laufen?", hat sich die 35-Jährige gefragt und genau diesen Selbstversuch gemacht. Sie durfte. "Ich finde es spannend, als Bloggerin gerade in solche Themen reinzugrätschen", sagt sie. Für besondere Stadtführungen empfiehlt sie ein Portal, auf dem Einheimische ihre kostenfreien Dienste als Guide anbieten.

An die 600 Reiseberichte sind auf der Internetseite "Teilzeitreisender.de" nachzulesen, ein Autorenteam, "meist Freunde", liefert Beiträge zu. Alle Autoren haben einen Job und reisen nur in ihrer Freizeit. Wobei sich Janett Schindler auch beruflich mit Reisen befasst. Sie ist Sachbearbeiterin für ein Austauschprogramm an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf - in Teilzeit, versteht sich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bloggerin entführt an ungewöhnliche Orte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.