| 13.07 Uhr

Dormagen
Broicher feiern 125-Jähriges

Dormagen: Broicher feiern 125-Jähriges
Peter Feiser, Chef der Broicher Schützen, mit historischen Bildern des kleinsten Dormagener Schützenverein, der jetzt Jubiläum feiert. FOTO: H. Jazyk
Dormagen. Am Anfang standen "Tanzlustbarkeiten": Der Bürgerschützenverein Broich feiert am 8. und 9. Mai sein 125-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen für das große Festwochenende laufen. Von Simon Hopf

Broich Auch beim Feiern musste alles seine Ordnung haben. Daran erinnert ein überliefertes Schreiben aus der Anfangszeit des Bürgerschützenvereins (BSV) Broich. Damals ersuchte man offiziell um die Genehmigung zur "Abhaltung einer Tanzlustbarkeit". Das ist lange her.

Derzeit rüsten sich die Broicher zur 125-Jahr-Feier ihres Schützenvereins, der – was das Verhältnis von Einwohnerschaft des Ortes (190) und Mitgliederstand (60) betrifft – prozentual im Stadtgebiet der stärkste Verein ist. Peter Feiser, seit 2002 Präsident des BSV und zugleich Major des schmucken kleinen Regiments, muss schmunzeln. Aber dabei merkt man ihm auch ein wenig Stolz darüber an, wie über Generationen hinweg der Verein zur festen Größe im Dorf geworden ist: "Wenn alle mit anpacken, dann funktioniert das."

War es zunächst ein Bürgerverein, so wurde vor einigen Jahrzehnten die Silbe "schützen" hinzugefügt. Zunächst gab's in Broich nur den Jägerzug "Einigkeit", aus dem 1949 der Marinezug "Immerblau" hervorging. Der Jägerzug "Broicher Elite" gründete sich 1960, fünf Jahre später die Schwarzen Husaren, 1987 dann der Zug "Hau drop" (in Anspielung auf das Hahneköppen), und 1993 der Marinezug "Immer fit". Derzeit, das räumt Peter Feiser unumwunden ein, sei es um Nachwuchs nicht ganz so gut bestellt. "Aber das kommt vielleicht wieder", sagt der rührige Vereinschef.

Beim Blick zurück darf natürlich nicht vergessen werden, dass über viele Jahre hinweg die Lindenhalle Dreh- und Angelpunkt der Festivitäten war: ein in den 20er Jahren aus Holz errichteter Bau, der bis 1964 für die Feiern genutzt wurde, danach als Möbellager diente und 1967 binnen einer halben Stunde abbrannte.

Wenn nun das 125-Jährige ansteht, dann ergibt sich ein kurioser Zufall: Wurde das 60-jährige Bestehen – nachgeholt 1948 – an einem 8. Mai gefeiert, traf dies für das 75-Jährige ebenfalls zu (8. Mai 1960). Das Jubiläumsfest 2010 wird ebenfalls am 8. Mai stattfinden, am Sonntag, 9. Mai, geht's fröhlich weiter. Für den Samstag ist Folgendes geplant: 17 Uhr steht der Abmarsch des Regiments zum Festgottesdienst in St. Odilia an, es folgt um 18 Uhr das Hochamt mit Kranzniederlegung. Um 19.30 Uhr beginnt der Tanz- und Showabend im Festzeit. Für Unterhaltung sorgen Fred van Halen und Aky sowie musikalisch "Die Oberkrainer aus Begunje" und die Formation "The Fantastic Company", die garantiert die Stimmung zum Höhepunkt bringt. Sonntagmorgens startet um 10 Uhr der Festkommers, um 13 Uhr wird gemeinsam im Zelt zu Mittag gegessen. Höhepunkt ist dann um 15 Uhr der Festzug, an dem sich viele befreundete Vereine beteiligen werden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Broicher feiern 125-Jähriges


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.