| 00.00 Uhr

Dormagen
Bürger können Modell zum Hochwasserschutz ansehen

Dormagen. Der Deichverband setzt den Weg der Transparenz fort und holt weiterhin die Dormagener bei der Sanierung der Hochwasser-Schutzwand mit ins Boot. Vor der nächsten Sitzung des Erbentages am Dienstag, 16. Februar, im Feuerwehrgerätehaus in Zons (Deichstraße 30) können Interessierte sich das Modell einer modernen Hochwasserschutzanlage ansehen. Das teilte Deichgräf Reinhard Hauschild mit. Für diese Information der Öffentlichkeit ist eine halbe Stunde Zeit vorgesehen, von 16.30 bis 17 Uhr.

Von 17 bis 17.15 Uhr soll die Anlage für die Mitglieder des Erbentages und des Deichamtes vorgestellt und erklärt werden. Diese können dann auch Fragen an einen fachkundigen Vertreter des Herstellers richten. Von 17.15 bis 17.30 Uhr ist die übliche Bürgerfragestunde angesetzt. Direkt im Anschluss beginnt die eigentliche Sitzung des Erbentages, die ebenfalls zunächst öffentlich ist. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft wird laut Tagesordnung die Vorplanung der Deichsanierung stehen. Soweit es möglich ist, sollen nach der Beratung über dieses Thema weiterführende Beschlüsse zu den im Raum stehenden Sanierungsvarianten in den Planungsabschnitten 6,7 und 8 gefasst werden. Es geht um den nördlichen Rand von Zons über Stürzelberg bis zu dem Bereich hinter der Hafenanlage in Stürzelberg. Vorgesehen sind außerdem Berichte aus den verschiedenen Arbeitskreisen des Erbentages und ein Bericht des Deichamtes. Im folgenden nicht-öffentlichen Teil der Sitzung sollen Vertragsangelegenheiten besprochen werden, kündigt Reinhard Hauschild an.

In der vergangenen Woche hatten im Schützenhaus an der Schulstraße bereits rund 40 Stürzelberger mit den Deichverbands-Vertretern über die notwendige Erhöhung und Sanierung des Deiches diskutiert. Deichgräf Hauschild hatte dabei um Vertrauen für die weitere Arbeit des Deichverbandes geworben - ungeachtet der Fehler, die von früheren Verantwortlichen bei der Deichsanierung von 1996 bis 2001 gemacht worden seien. Für diese hatte Hauschild um Entschuldigung gebeten.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bürger können Modell zum Hochwasserschutz ansehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.