| 00.00 Uhr

Dormagen
Bürger nachts von Knallgeräuschen geweckt

Dormagen. Sandra Risack war gerade im Badezimmer, als sie ein lauter Knall aus den Gedanken riss. "Wir sind wie viele Nachbarn auch direkt raus vor die Tür, um zu sehen, was passiert war. Aber da war nichts. Keine Böller-Reste, kein Qualm", sagt die Anwohnerin der Konrad-Adenauer-Straße ratlos.

Eineinhalb Wochen sei das nun her. Nach Angaben von Risack sei es bei weitem nicht das erste Mal gewesen, dass sie von einem derartigen Knallgeräusch erschreckt wurde. "Mittlerweile hören wir fast jede Nacht zwischen 21 und 5 Uhr Geräusche, die an einen Schuss, einen Böller oder eine umkippende Mülltonne erinnern", sagt sie.

Auf Nachfrage konnte die für Dormagen zuständige Polizeisprecherin des Rhein-Kreises Neuss, Daniela Dässel, drei Einsätze wegen Knallgeräuschen in der Stadt für dieses Jahr bestätigen. "Die Ursache konnten wir aber nicht feststellen", sagt Dässel. Die Polizei vermutet hinter den Knallgeräuschen entweder Silvester-Böller oder aber "eine reguläre Hochdruck-Geschichte im Bayer-Werk", sagt Dässel. Zwei der drei Polizeieinsätze wegen Knallgeräuschen hätten in der Nacht stattgefunden.

Von den lauten Knallgeräuschen berichtete Sandra Risack auch in der Facebook-Gruppe "Nette Dormagener". Andere Nutzer bestätigten ähnliche Vorfälle in der Stadt. Auch in der Nähe des Bahnhofs und des Schwimmbads hätten sie derartige Geräusche schon gehört, berichten sie. "Man bekommt echt Angst, wenn man das hört", schreibt eine Nutzerin.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Bürger nachts von Knallgeräuschen geweckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.