| 00.00 Uhr

Dormagen
CDU pocht auf Verkehrsverbesserungen

Dormagen. Der Bebauungsplan Nr. 456 "Nördlich der Bismarckstraße IV" in Nievenheim steht zwar auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Donnerstag, 18. Februar, ab 17.30 Uhr im Ratssaal.

Dabei soll es um das Thema "Straßenbenennung" gehen - wahrscheinlich nicht das, was sich die Dormagener CDU-Fraktion zu diesem Punkt vorstellt. Vielmehr interessiert die Christdemokraten, was die Stadtverwaltung zu einer möglichen Verbesserung der Verkehrssituation in Nievenheim zu sagen hat.

"Der Bürgermeister hat seinerzeit zugesagt, sich dieser Thematik zeitnah annehmen zu wollen. Wir sind daher gespannt, ob er zu einer der nächsten Sitzungen des Planungs- und Umweltausschusses - vielleicht schon im Februar - konkret wird. Im Verkehrsentwicklungsplan (VEP) aus dem Jahre 2009 wurden ja bereits zahlreiche Maßnahmen vorgeschlagen, wie beispielsweise der Bau einer Entlastungsstraße über die Straßen Am Kohnacker und die Marie-Schlei-Straße", sagt Ratsmitglied Rüdiger Westerheide, der auch in besagten Planungsausschuss sitzt. Charly Heinen, planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, weist auch auf den Lärmaktionsplan hin. Der habe schließlich viele Beschwerden wegen einer übermäßigen Verkehrsbelastung Nievenheims enthalten.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: CDU pocht auf Verkehrsverbesserungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.