| 00.00 Uhr

Dormagen
CDU Zons: Vize Alana Voigt wirft hin

Dormagen. Einen Tag nach ihrer Wiederwahl tritt die 24-Jährige von ihrem Posten zurück.

Angesichts der Ränkespiele rückt die erstaunlichste Personalie bei den Vorstandswahlen im Ortsverband Zons in den Hintergrund: Mit Dr. Norbert Sijben hat ein in Dormagen bekannter Hausarzt den Vorsitz übernommen. Einen Stellvertreter hat er aktuell aber nicht. Bei der Mitgliederversammlung wurde Alana Voigt (früher Schiffer) zwar in ihrem Amt als "Vize" wiedergewählt, doch bereits am nächsten Tag warf sie wieder das Handtuch. "Sie ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten", sagt Vorsitzender Sijben, ohne den Vorgang näher zu erläutern.

Auch die 24-Jährige hüllt sich in Schweigen und kommentiert ihr Vorgehen nicht weiter. Nach Informationen unserer Zeitung wollte Voigt ohnehin nicht mehr als Stellvertreterin antreten, sondern sich als Beisitzerin bewerben. Mit der Zusage, dass sie personelle Unterstützung erhalten werde, ließ sie sich zu einer Kandidatur überreden. Weil offenbar diese Verabredung nicht eingehalten wurde, trat Voigt kurz nach ihrer Wahl wieder zurück. Sie musste bei den Wahlen zum Stadtverband als "Vize" mit knapp 72 Prozent einen Dämpfer hinnehmen.

Sijben hat Karl Kress an der spitze abgelöst. Er ist als Mitbegründer und Pressesprecher des Dormagener Praxisnetzes sowie durch sein jahrzehntelanges Engagement im Integrationsrat bekannt. Im Vorstand wird er jetzt durch Geschäftsführer Gerd Gleich und die Beisitzer Achim Blömacher, Eckehard Denecke, Rolf Gleich, Karl Kress, Dieter Pesch, Hedi Schütt und Anja Wingerath unterstützt. Hinzu kommt noch Sabine Prosch als kooptiertes Mitglied. Die Kasse wird in Zukunft über den Stadtverband der CDU geführt.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: CDU Zons: Vize Alana Voigt wirft hin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.