| 00.00 Uhr

Dormagen
Chempark: Dämpfe verletzen Feuerwehrmann

Dormagen. Am Freitagmorgen sind im Chempark in Dormagen bei der Kautschukproduktion Dämpfe ausgetreten. Wie wein Sprecher des Chempark.Betreibers Currenta erklärt, wurde ein Mitarbeiter der Werksfeuerwehr verletzt. "Luftmessungen blieben aber unauffällig."

Wie der Chempark mitteilte, passierte der Vorfall gegen 8.30 Uhr. Die Ursache ist unklar. Ein Vorprodukt aus der Kautschukproduktion trat als Dampf aus. Mitarbeiter des Chemparks konnten den Austritt aber nach kurzer Zeit stoppen. Reste des Stoffs, die sich noch in der Luft befanden, wurden von der Werksfeuerwehr und der Feuerwehr Köln mithilfe eines Wasserschleiers beseitigt. Bei diesen Arbeiten wurde ein Mitarbeiter der Werksfeuerwehr leicht verletzt.

In- und außerhalb des Chemparks wurden vorsorglich Luftmessungen vorgenommen. Sie ergaben dem Chempark-Betreiber zufolge keine Auffälligkeiten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Chempark: Dämpfe verletzen Feuerwehrmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.