| 00.00 Uhr

Dormagen
Citymanager für alle Werbegemeinschaften?

Dormagen. City-Offensive Dormagen ("CiDo") befragt ihre Mitglieder zur Struktur des Citymanagements.

Noch gibt es die "City-Offensive Dormagen", kurz CiDo, nicht offiziell, weil auf Geheiß des Amtsgerichts Neuss noch handwerkliche Fehler beseitigt werden müssen. Der neuen Werbegemeinschaft stehen heiße Tage mit vielen Diskussionen ins Haus, das steht angesichts einer gerade angelaufenen Mitgliederbefragung schon fest. Denn darin werden die CiDo-Mitglieder kritisch zur Rolle des geplanten Citymanagers und zur Kooperation mit Stadt/SVGD befragt. Für Vorsitzende Michaela Jonas fällt das unter Transparenz und Einbinden der Mitglieder. Das Ergebnis der Befragung könnte aber durchaus die begonnene Neustrukturierung der Werbegemeinschaft in Frage stellen - je nach Meinung der befragten Händler, Gastronomen und Dienstleister.

Jonas' Fragen sind heikel: Wäre eine Kooperation zwischen Cido und Stadt/SVGD auch denkbar, wenn das Citymanagement direkt durch einen Angestellten des Stadtmarketing erfolgt und nicht durch einen externen Citymanager - wie bisher vorgesehen? Wäre ein beim Stadtmarketing der SVGD angesiedelter Citymanager dann zu vielen Interessenskonflikten ausgesetzt? Und: Können sich die Mitglieder vorstellen, einen Citymanager mit den übrigen Werbegemeinschaften in der Stadt (Top West, Nievering) zu teilen? Ob der Vorstand von CiDo danach neue Überlegungen anstellen muss, vermag Jonas nicht zu sagen: "Wir müssen auch sehen, was die politische Diskussion rund um das Gesamtthema Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung bringt, von der wir ja auch betroffen sind. Wir wollen das bestmögliche Ergebnis für die Innenstadt."

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Citymanager für alle Werbegemeinschaften?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.