| 00.00 Uhr

Dormagen
Cowboy Billy entdeckt seinen Mut

Dormagen. Das Seifenblasen-Figurentheater begeisterte die Kinder in der Theaterscheune.

Billy ist ein eher ängstlicher Cowboy, der sich vor der Klassenfahrt am nächsten Tag fürchtet. Er lebt auf einer Farm mitten im Wilden Westen, wo ihm die Kuh Kunigunde Heidelbeer-Muffins bäckt, die der freche Hamster Charlie gleich wegfuttert. Charlie ist es auch, der Billy auf den Weg zum tanzenden Kaktus begleitet, von dem sich der kleine Cowboy "eine Tüte Mut" verspricht. Und so erleben die beiden eine aufregende Reise durch eine tiefe Schlucht, einen stacheligen Wald und eine windige Wüste, nur um dann festzustellen, dass Billy den Mut gar nicht mehr braucht, sondern auf seiner Reise schon längst gefunden hat.

Christian Schweiger vom Seifenblasen-Figurentheater schaffte es spielend, die Kinder und Erwachsenen bei den beiden Aufführungen von "Cowboy Billy und das singende Pony" in der Theaterscheune Knechtsteden zu begeistern. Gebannt schauten Groß und Klein bei der spannenden Reise von Billy zu, bei der er erfolgreich auf einem Seil über die Schlucht balancierte - zum Ärger des unter ihm auf einen Absturz wartenden Krokodils im reißenden Fluss. Auch wie er dem heulenden Coyoten einen Dorn aus der Pfote zieht, beeindruckt die kleinen Zuschauer sehr. Herrlich der verkaufstüchtige Indianer, der Billy das singende Pony schenkt. Mit Western-Musik, Mut-Mach-Song "Ja-Ja-Jippie-Yeah" und Kulissenwechsel schafft es das Seifenblasen-Figurentheater, mit nicht aufwendigen Mitteln eine Cowboy-Atmosphäre zu schaffen. Insgesamt 140 Zuschauer wollten die beiden Vorstellungen beim Theatersommer Knechtsteden sehen. Viele Eltern nutzen die Gelegenheit, sich beim Kulturbüro über die nächste Kindertheaterreihe "Hits für Kids" ab 5. Oktober zu informieren.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Cowboy Billy entdeckt seinen Mut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.