| 00.00 Uhr

Dormagen
Currentas Arbeitsdirektor Waldi wechselt zu Lanxess

Dormagen. Der Spezialchemie-Konzern Lanxess und der Chempark-Betreiber Currenta "tauschen" Führungskräfte. Das teilt Currenta mit. Der 56-jährige Dormagener Joachim Waldi, der bisher als Geschäftsführer und Arbeitsdirektor bei Currenta fungiert und mit seiner Familie in Rheinfeld lebt, übernimmt am 1. Oktober bei Lanxess die Leitung der Group Function Production, Technology, Safety&Environment (Produktion, Technologie, Sicherheit und Umwelt). Zum selben Zeitpunkt geht Alexander Wagner den umgekehrten Weg. Der 45-Jährige wechselt von Lanxess zu Currenta und übernimmt dort u.a. den Posten des Arbeitsdirektors. Von Stefan Schneider

Sein Vorgänger Joachim Waldi hatte sich bei Currenta stets darum bemüht, dass der Chempark-Betreiber als Teil der Stadt Dormagen wahrgenommen wird. Wichtig war ihm auch, Jugendlichen berufliche Perspektiven aufzuzeigen und den Kontakt zu den Beschäftigten zu pflegen - etwa bei der gemeinsamen Teilnahme an einem Stadtlauf in Leverkusen.

Alexander Wagner, der ein Maschinenbaustudium mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik absolviert hat, hatte 2000 bei der Bayer AG in Krefeld-Uerdingen begonnen. 2002 wechselte er in den Bereich Feinchemie in Leverkusen, später zu Saltigo; 2010 wurde Wagner bei Lanxess Technikleiter im Aromatenverbund des Geschäftsbereiches für hochwertige Zwischenprodukte, wo er seit 2013 das weltweite Geschäft für Benzylprodukte und anorganische Säuren verantwortete.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Currentas Arbeitsdirektor Waldi wechselt zu Lanxess


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.