| 00.00 Uhr

Dormagen
Dachstuhl brennt in Hackenbroich

Dormagen. Technikraum und Heizungsanlage komplett zerstört. Die Kripo ermittelt.

Komplett zerstört wurden gestern Morgen beim Brand des Dachstuhl eines Rohbaus an der Hackhauser Straße ein bereits fertig gestellter Technikraum sowie die Heizungsanlage. Menschen wurden nicht verletzt, da zu dem Zeitpunkt niemand auf der Baustelle war. Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden als "erheblich" ein.

Gegen 5.40 Uhr wurde die Leitstelle über starke Rauchentwicklungen informiert. In Flammen standen das Staffelgeschoss des Hauses sowie Teile das darunter liegenden Vollgeschoss-Dachs. Fünf Löschzüge der Feuerwehr Dormagen und des Rettungsdienstes waren mit insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Da jedoch in der Dachhaut noch Glutnester waren, mussten die Feuerwehrleute das Dach an verschiedenen Stellen öffnen. Nach ersten Ermittlungen der Kripo gibt es keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Dachstuhl brennt in Hackenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.