| 00.00 Uhr

Dormagen
Das große Kultur-Wochenende

Dormagen. Breite Auswahl für die Besucher: Musik, Lesung und Theater.

Blues-Musik, Folk, Komödien und Lesung - eine viel größere Auswahl an Kulturveranstaltungen an einem Wochenende ist kaum möglich. Die gute Nachricht: Es gibt für alle Events noch Karten. Die schlechte: Gleich vier Veranstaltungen sind am Freitag.

Erster Platz als beste Rhythm & Blues-Band, für das beste Album und den besten Song in dieser Kategorie - das gab es für die Band "Back on the Road" bei der Verleihung des Deutschen Rock & Pop-Preises 2014. Das Quintett überzeugt mit einer Mischung aus Boogie, Shuffle und urbanem Chikago Blues. Info: Freitag, 20 Uhr, Kulturkirche, Ostpreußenallee 1, Eintritt zwölf Euro. Griechische Lieder bekommen Besucher des Restaurants Poseidon, Krefelder Straße, zu hören, wo Sofia und ihr Vater Pantelis Tzovenos auftreten. Die beiden entführen in die modernen Lieder des urbanen Griechenlands: die Empfindungswelt von Drogenkranken, Gefängnisinsassen, Ausgewanderten oder die Themen von Verlust des Partners, das Vergehen der Zeit. Info: Freitag, 20 Uhr, Eintritt zehn Euro.

Mit der klugen und warmherzigen Komödie "Geliebte Aphrodite" startet die Stadt am Freitag in die neue Theater-Saison. Das mehrfach ausgezeichnete Stück von Woody Allen bringt das Rheinische Landestheater Neuss mit acht Schauspielern auf die Aula-Bühne im Bettina-von-Arnim-Gymnasium. Info: Freitag, 20 Uhr, BvA-Aula, Haberlandstraße, Eintritt 16,50 Uhr. Am Freitag und Samstag zeigt das Kammertheater Dormagen (Ostpreußenallee 23) ab 20 Uhr nochmal das Stück "Die Wunderübung" mit Sabine Misiorny, Tom Müller und Rainer Wittig. Info: Karten in der City-Buchhandlung, bei Seitenweise und am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr im Theater. Das Kulturwochenende klingt mit der Veranstaltungsreihe "Krimi & Kölsch Op Jöck" am Sonntag aus. Dennis Vlaminck liest in der Christuskirche aus "Das schwarze Sakrament". Info: Sonntag, 18 Uhr, Ostpreußenallee 1, Eintritt zehn Euro.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Das große Kultur-Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.