| 00.00 Uhr

Dormagen
Das ist neu im BSV-Jubiläumsjahr

Dormagen. Als Geschenk stiften die Schützen einen Schützenbaum auf dem Marktplatz. Von Carina Wernig

Die Veranstaltungen des Bürger-Schützen-Vereins Dormagen fürs Jubiläumsjahr 2017 werden konkreter. "150 Jahre BSV" soll zum Beispiel auch mit einem Geschenk der Schützen an die Stadt und die Bürger gefeiert werden: Am 30. April 2017 wird ein neuer Schützenbaum, der alle 60 Zugwappen tragen soll, auf dem Marktplatz gefeiert.

Für das Schützenfest vom 23. bis 27. Juni 2017 gibt es einige Neuerungen: Oberst Jacky Luckas wünschte sich von den Zügen, doch für 15 Fackeln zu sorgen. "Das wäre ein tolles Ergebnis", sagte auch BSV-Chef Rolf Starke. Nach dem ins Wasser gefallenen Feuerwerk soll es 2017 besonders eindrucksvoll ausfallen. Geschäftsführer Hans-Arnold Heier appellierte zudem an die Schützen, mit mehr Blumenhörnern und Fahnen eine stimmungsvollere Blumen- und Fahnenparade zu ermöglichen. Zum großen Festumzug am Schützenfestsonntag haben bereits zahlreiche Gastschützen in den Zügen und viele Abordnungen befreundeter Dormagener Vereine für einen großen Gästeblock zugesagt, wie Heier erklärte.

Zuvor wird am 5. Mai die Jubiläumsausstellung in der Sparkasse Neuss in Dormagen eröffnet. Bei der Sommerparty am 1. Juli geben die Altreucher und die Höhner ein Open-Air-Konzert am Schützenhaus. Das eigentliche Jubiläums-Wochenende wird vom 27. bis 30. Oktober gefeiert: ein Kölner Abend zum Auftakt, ein Oktoberfest als Festabend, der Festkommers mit Frühschoppen und Seniorenprogramm sowie die Generalversammlung mit Zapfenstreich am Rathaus.

Das Jubiläumsjahr beginnt mit einer großen Silvesterfeier am 31. Dezember im und am Schützenhaus.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Das ist neu im BSV-Jubiläumsjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.