| 00.00 Uhr

Mit Autor Und Verleger Stefan Krücken
"Das Meer ist unser Grundrauschen"

Mit Autor Und Verleger Stefan Krücken: "Das Meer ist unser Grundrauschen"
An Bord des Schiffes Richtung Finnland: (v.l.) Autor Stefan Krücken, Kapitän Jürgen Schwandt und der Fotograf und Pulitzer-Preisträger Andree Kaiser. FOTO: Ankerherz-Verlag
Dormagen. Der gebürtige Dormagener hat es mit seinem Buch über Kapitän Schwandt erneut auf die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft.

Hallo Herr Krücken, mit "Sturmwarnung - Das aufregende Leben von Kapitän Schwandt" haben Sie es zum dritten Mal mit einem Buch auf die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft. Wie erklären Sie sich diesen erneuten Erfolg?

Stefan Krücken Die Mischung macht den Erfolg: Ein abenteuerliches, wildes Leben. Eine klare Haltung zu wichtigen Themen unserer Zeit. Und Kapitän Schwandt ist einfach ein toller Mann, der die Menschen in den Talkshows von "Markus Lanz" oder der "NDR Talkshow" mitgerissen hat.

Wie entstand die Idee, aus der Biografie von Jürgen Schwandt ein Buch zu machen?

Krücken Ich fand sein Leben unglaublich spannend. Die Stürme, das Rotlicht, die Offenheit, mit der er spricht. Und seine Empathie für Schwache und Arme. Das alles hat mir gefallen.

Wie haben Sie den Kontakt hergestellt und ihn von diesem Projekt überzeugt?

Krücken Wir haben uns zum Kaffee getroffen und waren uns auf Anhieb sympathisch. Heute sind wir Freunde.

Zurzeit sind Sie auf Lesereise. Ist der Kapitän dabei und wo befinden Sie sich gerade?

Krücken Wir sind gerade zurückgekommen von den Aland-Inseln zwischen Finnland und Schweden, zur Mittsommernacht. Die ersten Reisen führten den Kapitän dorthin, das war im Jahr 1953. Nun sind wir am Ende seines Lebens noch einmal dorthin gereist. Es war eine fantastische Zeit mit besonderen Gesprächen.

In Ihrem Verlag Ankerherz haben Sie bereits einige Bücher mit maritimen Inhalten veröffentlicht. Was reizt Sie daran besonders?

Krücken Wir verlegen nicht nur Bücher vom Meer, auch über Bergleute, Kriegsfotografen oder Ordensschwestern. Helden des Alltags. Das Meer ist unser Grundrauschen, denn es bietet soviel Stoff. Wir suchen zeitlose, abenteuerliche, romantische Geschichten - und die gibt es auf See häufig.

Fotos und Abbildungen spielen bei Ankerherz stets eine große Rolle, auf der Nordseeinsel Spiekeroog stehen verteilt großformatige Ansichten zum Leben an der See und auf dem Meer. Warum sind Ihnen Illustrationen wichtig?

Krücken Wir lieben das gedruckte Buch. Wir arbeiten mit den besten Autoren, Fotografen, Illustratoren, benutzen schwedisches Papier und drucken in Deutschland. Illustrationen sind Teil des Gesamkonzepts: Qualität mit Ankerherz.

Kapitän Schwandt setzt sich gegen Rechtsextremismus und für eine menschliche Flüchtlingspolitik ein. Wie stehen Sie zu diesen Themen?

Krücken Der Käpt´n und ich sind in politischen Themen absolut einer Meinung. Es müssten viel mehr Bürger die Stimme gegen Wahnsinn der neuen Rechten erheben. Gegen dieses rückwärtsgewandte, irrsinnige Programm der AfD. Die Haltung von Kanzlerin Merkel in der Flüchtlingspolitik halte ich für vorbildlich.

Ihr Bruder Markus veröffentlicht auch Bücher. Liegt bei Ihnen die Liebe zum Schreiben in der Familie?

Krücken Offensichtlich.

Haben Sie noch einen Draht in Ihre Heimatstadt Dormagen?

Krücken Ja, natürlich. Meine Eltern wohnen in Horrem und mein Bruder Markus im Kölner Norden.

Jetzt leben Sie im hohen Norden. Wann werden Sie als fußballbegeisterter Mensch denn Trikot-Sponsor beim FC St. Pauli?

Krücken Das waren wir schon - als Aprilscherz. Verbunden mit der Ankündigung, die Millionen in den Kauf von Zlatan Ibrahimovic zu investieren. Es gab tatsächlich einige, die das für bare Münze hielten - da war was los! Um ehrlich zu sein: Ich würde das Trikot meines geliebten 1.FC Köln vorziehen. Wir arbeiten dran.

DAS INTERVIEW MIT STEFAN KRÜCKEN FÜHRTE STEFAN SCHNEIDER.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Autor Und Verleger Stefan Krücken: "Das Meer ist unser Grundrauschen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.