| 00.00 Uhr

Dormagen
Delrather Schützen feiern ihre beiden Königspaare

Dormagen. Harmonischer Abschluss eines ungewöhnlichen Festes. Von Carina Wernig

Mit viel ansteckender Freude haben die Delrather ein rundum harmonisches Schützenfest gefeiert. Das ist ein umso größeres Verdienst des Vorstands des St. Hubertus BSV Delrath um Schriftführer René Schippmann, wenn man bedenkt, dass in diesem Jahr der Tod von Oberst Manfred Blank und der Ausfall des Vorsitzenden Hans Gebauer aus persönlichen Gründen wenige Wochen vor dem Fest verkraftet werden mussten. So formulierte Bürgermeister Erik Lierenfeld am Sonntagabend bei seiner Rede: "Ein großes Kompliment an René Schippmann und den aktuellen Vorstand: Ihr macht das ganz toll." Auch Interims-Oberst Heiner Hintzen und sein Adjutant Rudi Meisen waren souverän und wurden am Dienstag von Delratherinnen von der Bühne geleitet. Schippmann war die Erleichterung, dass alles gut geklappt hatte, anzumerken, gestern zog er eine positive Bilanz: "Es lief alles entspannt und ruhig: Ein sehr schönes Fest mit erfreulich vielen Besuchern."

Umjubelt wurden das neue Königspaar Werner und Roswitha Haas und das scheidende Dennis II. und Nadine Fischer, das einen großen Anteil am fröhlichen Fest hatte: Immer strahlend, und zu jedem Spaß bereit, feierten die beiden gern mit ihren Delrathern. So ließen sie sich am Sonntag auch nicht lange bitten, als sie von Yannik Weber und Stefan Ekimov nach deren Fahnenschwenk-Einlage auf der Tanzfläche selbst zum Schwenken der Fahnen aufgefordert wurden - minutenlang wirbelten sie. Gänsehaut-Gefühl auch beim ersten Ehrentanz des Königspaars auf Metallicas "Nothing else matters". "Das war ein Super-Fest und ein tolles Jahr", sagte Dennis II., der schon "ein wenig traurig" darüber war, dass er gestern seine Residenz abbauen musste. Ex-Königin Nadine, gestern stimmlich etwas angeschlagen, freute sich über "die hervorragende Stimmung" von der Residenzeinweihung über die Parade bis zu den Bällen. Besonders toll waren Zapfenstreich, die Rede von Präses Klaus Koltermann, die Liebeserklärung ihres Mannes und das nach unten Geleiten durch den Zug "Leev Junge". "Wir haben das sehr genossen", sagte sie - und kann das Königspaar-Dasein nur empfehlen: "Ich hoffe, dass sich 2018 Bewerber melden - machbar ist das auf jeden Fall bei uns im Dorf."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Delrather Schützen feiern ihre beiden Königspaare


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.