| 00.00 Uhr

Dormagen
"Delver Jecke" sind bestens gerüstet

Dormagen: "Delver Jecke" sind bestens gerüstet
Die "Zunft Müüs" aus Köln überzeugten im Delhovener Festzelt. FOTO: ati
Dormagen. Darauf ein dreifaches "Delve Alaaf": 300 Kostümierte bei der Prunksitzung im gut besuchten, aber nicht ausverkauften Festzelt stimmten sich auf die bevorstehenden "tollen Tage" ein. Die Verantwortlichen der blau-weißen Karnevalsgesellschaft "Thalia" setzten erneut auf ein vierstündiges Sitzungsprogramm samt After-Show-Party. "Das noch neue Konzept hat sich im vergangenen Jahr bewährt. So können wir eher die jungen Leute für diesen Abend begeistern", befand Vize-Kassierer Rolf Wieschenkämper. Dass Sitzungspräsident Wolfgang Schecht und der Elferrat schon ungewöhnlich früh um 18 Uhr auf die Bühne zogen, hatte seinen Grund. "Wenn wir eher beginnen, haben wir bessere Chancen, die bekannteren Kräfte vor allem aus dem Kölner Raum zu verpflichten", erklärte Wieschenkämper.

Das Augenmerk richtete sich aber zunächst auf die Akteure aus den eigenen Reihen. Prinz Andy Pflug, Bauer Stephan Schotten und Jungfrau Manfred "Mandy" Strick grüßten als gut gelauntes Dreigestirn, ehe die "Spatzen" vom Kindertanzcorps den Programmreigen eröffneten. Die Garde der Thalia, die "Blauen Funken" und vor allem die Lions-Cheerleader des FC Delhoven setzten die weiteren tänzerischen Akzente. Leichtes Spiel hatten vor heimischem Publikum die sechs Altreucher. Die beliebte Mundart-Band, die seit ihrem Sieg bei der Närrischen Hitparade des WDR 2006 in den Sitzungssälen im Rheinland begeistert, riss die Delhovener mit ihren Ohrwürmern "Hahnepooz" und "Wir machen´s jetzt" mit. Frontmann Volker Dahmen schickte noch auf der Bühne einen Videogruß an den Nettetaler Michael Backes, der zuvor als "Schmitz Backes" mit Comedy-Zauberei und Wortwitz überzeugt hatte.

Auf frischen Kölsch-Rock setzen die drei Damen und drei Männer der jungen Band "Pläsier", wogegen "Die Filue" im 30. Jahr ihres Bestehens erneut mit traditioneller Stimmungsmusik punkteten. Mit einer Mischung aus Songs zum Schunkeln, gefühlvollen Balladen und rockigen Abräumern trumpfte die Kult-Band "Kläävbootze". Die Auftritte des Duos "Dumm & Dümmer" sowie der stattlichen Tanzgruppe "Zunft-Müüs", das Aushängeschild der traditionsreichen KG "Fidele Zunftbrüder" aus Köln, rundeten das Programm ab. An gleicher Stelle feierten gestern 300 kleine und große Narren mit viel Getöse eine stimmungsvolle Kindersitzung.

(omo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "Delver Jecke" sind bestens gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.