| 00.00 Uhr

Dormagen
Der Chempark unterstützt fünf Hilfsorganisationen

Dormagen: Der Chempark unterstützt fünf Hilfsorganisationen
FOTO: Tinter Anja
Dormagen. Den Helfern helfen - und das gleich fünf Mal, denn so viele Organisationen aus Dormagen und Umgebung sind von Chempark-Manager und -Betreiber Currenta mit über 17.000 Euro in den vergangenen drei Jahren unterstützt worden. "Wir freuen uns sehr, fünf Organisationen, die sich für Menschen in unserer Nachbarschaft in schwierigen Lebenssituationen einsetzen, helfen zu können. Unsere Spende soll einen Beitrag dazu leisten, dass die Mitarbeiter dieser Einrichtungen ihre wichtige Arbeit auch in Zukunft erfolgreich leisten können", sagte Günter Hilken, Vorsitzender der Currenta-Geschäftsführung, den Vertretern der Organisationen im Dormagener Nachbarschaftsbüro Chempunkt.

Currenta unterstützte in der Region das Technische Hilfswerk (THW) mit 6100 Euro sowie jeweils mit 2800 Euro die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), den Malteser Hilfsdienst, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Johanniter-Unfall-Hilfe. Die Unterstützung der Hilfsorganisationen im Umfeld der Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen sei für den Chempark seit vielen Jahren Ehrensache, so Hilken.

Darüber hinaus engagieren sich viele Mitarbeiter der drei Werke in ihrer Freizeit ehrenamtlich in diesen Hilfsdiensten. Einer davon ist Johannes Prosch, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Dormagen: "Herzlichen Dank für die Unterstützung! Wir arbeiten mit den Kollegen der anderen Vereine in einem Einsatz oft Hand in Hand und wissen diese Unterstützung sehr zu schätzen."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Der Chempark unterstützt fünf Hilfsorganisationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.