| 00.00 Uhr

Kolumne Heimtiere
Der große Shucky ist ein verträglicher Sympathieträger

Dormagen. Shucky steht noch ziemlich am Anfang seines Hundelebens. Der helle Mischlingsrüde mit den schwarzen und braunen Flecken kam am 14. September 2015 auf die Welt. Am 4. Mai 2016 musste er seine Menschen-Familie verlassen; zusammen mit seiner Schwester Phoebe wurde er im Tierheim Hackenbroich abgegeben, nachdem sein Frauchen das vierte Kind erwartete. Jetzt hofft er auf ein geeignetes neues Zuhause. Er könnte gut als Zweithund vermittelt werden oder auch zusammen mit seiner Schwester. Auf jeden Fall ist er mit anderen Tieren sehr verträglich, sogar mit Katzen, denn mit denen ist er großgeworden.

Ein bisschen zusätzliche Erziehung wäre trotzdem sinnvoll, der Besuch in der Hundeschule empfehlenswert. Shucky ist kastriert - und er liebt Wasser. "Manchmal steckt er seinen ganzen Kopf in den Wassernapf", erzählt Tierheimleiterin Tanja Kalkowsky belustigt. Wer sich für den Vierbeiner interessiert, sollte Platz haben, denn Shucky ist größer als ein Schäferhund. Kontakt: 02133 976550.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Heimtiere: Der große Shucky ist ein verträglicher Sympathieträger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.