| 00.00 Uhr

Dormagen
Die Reservistenkameradschaft ehrt ihre treuesten Mitglieder

Dormagen: Die Reservistenkameradschaft ehrt ihre treuesten Mitglieder
Geehrt: (v.l.) Helge Tennstädt, Hans Joachim von Bülow, Kurt Bohmann, Jürgen Preiß, Jürgen Belger. FOTO: Reservisten
Dormagen. Es sind beeindruckende Zahlen, die von der Treue der Mitglieder zu ihrem Verband zeugen: Die Reservistenkameradschaft Dormagen um den Vorsitzenden Erik Heinen hat zum Jahresabschluss drei Männer geehrt, die besonders lange in ihren Reihen dabei sind: Albert Grabowski, Oberfeldwebel der Reserve, der sich schon seit einem halben Jahrhundert engagiert, Bernd Borkowski, Obergefreiter der Reserve, seit 40 Jahren dabei ist, und Hans Joachim von Bülow, ebenfalls Obergefreiter der Reserve, der es auf 25 Jahre Mitgliedschaft bringt. Von Stefan Schneider

Hans Joachim von Bülow konnte sich an dem Abend noch über eine weitere Auszeichnung freuen. Für besonders hervorragende Verdienste um den Verband wurde ihm die Ehrennadel in Bronze des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen verliehen. Die selbe Ehrung wurde Jürgen Preiß, Unteroffizier der Reserve zuteil. Zwei Mitglieder erhielten die Verdienstnadel des Landesverbandes NRW in Bronze: Kurt Bohmann, Gefreiter der Reserve, und Helge Tennstädt, Obergefreiter der Reserve.

Die Ehrungen zum Jahresabschluss haben bei der Dormagener Reservistenkameradschaft, die Mitglied im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr ist, Tradition. Ebenso die Einladung von Gästen. Diesmal waren unter Anderen zwei Vertreter des Ortsverbandes Grevenbroich im Technischen Hilfswerk dabei, der Ortsbeauftragte Jürgen Diekmann und der Zugführer Dieter Splittgerber. Die Stadt Dormagen war an dem Abend vertreten in Gestalt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters Michael Dries.

Die Reservisten setzen sich auf vielfältige Weise für das Gemeinwesen ein. Am Ende der Sommerferien zum Beispiel hatten sich zahlreiche Mitglieder mit einer Gruppe der Bewohner des "Haus der Lebenshilfe" und deren Betreuern getroffen, um gemeinsam den Ehrenfriedhof auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden zu reinigen. Im November hatten die Reservisten auch wieder für den Erhalt und die Pflege von Kriegsgräbern gesammelt und damit die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) unterstützt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Die Reservistenkameradschaft ehrt ihre treuesten Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.