| 00.00 Uhr

Dormagen
Die Stadt bittet Ehejubilare, sich bei ihr zu melden

Dormagen. Im kommenden Jahr gibt es in Dormagen reichlich Grund zur Freude und zum Feiern: Mehr als 300 Dormagener Ehepaare können sich laut den im Standesamt vorhandenen Daten im neuen Jahr auf ein stolzes Jubiläum freuen. So blicken 205 Paare ihrer Goldhochzeit entgegen. Bei 91 Paaren steht die Diamanthochzeit an - sie sind dann schon 60 Jahre verheiratet. 15 Paare werden voraussichtlich ihre Eiserne Hochzeit nach 65 Ehejahren feiern können. Und bei zwei Paaren nähert sich sogar das seltene Ehrenfest der Gnadenhochzeit. Sie gehören dann bereits seit 70 Jahren zusammen.

Zu den Ehejubiläen überbringt gern auch Bürgermeister Erik Lierenfeld oder einer seiner beiden Stellvertreter Hans Sturm und Andreas Behncke die Glückwünsche der Stadt Dormagen, wenn dies von den Paaren gewünscht ist.

In den Registern des Dormagener Standesamtes sind jedoch nur Eheschließungen enthalten, die in Dormagen stattgefunden haben. Wenn ein Paar, das andernorts geheiratet hat, zu seinem Ehe-Jubiläum ebenfalls einen Gratulationsbesuch erhalten möchte, sollte es sich daher bei der Stadtverwaltung in Dormagen melden. Ansprechpartnerin ist Manuela Grunewald in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter 02133 257-571.

Wer erst noch heiraten möchte, kann in jedem Monat 2016 einen Sondertermin wahrnehmen, neun davon im Historischen Rathaus, drei im Kreismuseum Zons (21. Mai, 3. September und 3. Dezember).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Die Stadt bittet Ehejubilare, sich bei ihr zu melden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.